Jennifer L. Armentrout - Obsidian - Schattendunkel
6 Kommentare

Originaltitel: Obsidian - A Lux Novel #1


Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag
Erschienen: April 2014
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551583315
ISBN-13: 978-3551583314
Preis: 18,90 €

Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…

Meine Meinung


Seit ca. einem Monat habe ich die Bücherei für mich entdeckt. Eigentlich sehr ungewöhnlich für mich, da ich es eigentlich viel mehr liebe die Bücher selbst zu besitzen und nach dem Lesen wieder in mein Regal zu stellen. Aber nach meiner Leseflaute habe ich etwas gesucht was mir die Lust am Lesen zurückbringt und ich habe mir einfach mal ein paar Bücher ausgeliehen, die mal so gar nicht mein Genre waren. Unglaublicherweise hat es sogar funktioniert und ich habe diesen Monat schon ganze 6 Bücher gelesen! Für einige vielleicht nicht viel, aber für mich eine Menge, wenn ich bedenke das ich seit Oktober letzten Jahres fast nix mehr gelesen habe.

Freitag stand ich also wieder vor dem Regal in der Bücherei und sah Obsidian von Jennifer L. Armentrout. Auf Instagram habe ich schon viel über das Buch gehört und wusste, dass es bei den meisten mehr als gut ankam. Ein Versuch war es also wert, immerhin konnte ich es mir kostenlos ausleihen und würde einen Kauf nicht bereuen, wenn es mir dann doch nicht zusagen würde.

Samstag habe ich also mit dem Buch angefangen, aber Katy und Daemon konnten mich auf den ersten 100 Seiten noch nicht so ganz überzeugen. Als Katy sich auf den ersten Seiten schon einbildete, dass Dees Arm plötzlich verschwand habe ich mir nur gedacht: "Och nee, nicht so ein Buch!".
Es überraschte mich selbst, dass ich die nächsten Seiten regelrecht durchflog und gar nicht mehr aufhören konnte. Die Geschichte von Katy und Daemon zog mich so in den Bann, dass ich das Buch bis spät in die Nacht las und mich richtig ärgerte, dass ich die Folgebände nicht da hatte!

Mensch, dieser Daemon scheint ja auch ein ziemliches Sahneschnittchen zu sein! Die Wortwechsel zwischen ihm und Katy waren einfach so wundervoll und witzig, dass ich beide schon richtig in mein Herz geschlossen habe. Zur Mitte des Buches erinnerte mich die ganze Geschichte dann doch sehr an Twilight. Aber so eine Glühbirne ist mir dann doch tausend mal lieber als ein glitzernder kalter Vampir! ;)

Es ist einfach mal etwa anderes zwischen den ganzen Vampiren, Werwölfen und Hexen. Dafür das ich eigentlich kein Fan von Fantasy bin, hat mir die Geschichte aber mehr als gut gefallen und ich stelle mir die Lux wahnsinnig schön vor. Was gibt es schöneres als Licht?

Mal sehen ob ich stark bin und mir die Bände jetzt nicht sofort bei Amazon bestelle, um zu wissen wie es endlich weitergeht!