American Pie - Das Klassentreffen
1 Kommentar


Originaltitel: American Reunion
Erschienen: August 2012
Format: Blu-ray
Regie: Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg
Spieldauer: 113 Minuten
Preis: 8,90 €

Über zehn Jahre nach ihrem ersten Mal im Sommer 1999 sind die Freunde um Jim, Stifler und Co aus American Pie wieder zurück. Ihre Unschuld haben sie längst verloren, den Abschlussball geschafft und auch die letzte Party ist auch schon einige Jahre her. Erwachsen, aber keinen Millimeter reifer, treffen sie sich in ihrem Heimatörtchen East Great Falls jetzt zu einem turbulenten Klassentreffen wieder. Und von Stiflers Mum bis hin zu Jims Dad sind alle wieder mit von der Partie.

Jim und Michelle sind noch verheiratet, obwohl eine attraktive Nachbarin Jim die Sache mit der Treue nicht gerade leicht macht. Kevin und Vicky haben sich getrennt, aus Oz ist ein richtiger Star geworden, Heather ist mit einem Chirurgen in der Midlife-Crisis zusammen und Finch ist ein internationaler Jet-Setter und Lebemann. Nur Stifler scheint sich nicht verändert zu haben und versucht noch immer an den alten, wilden Zeiten festzuhalten.

Was passieren wird, wenn sich nun endlich alle wiedertreffen? So viel kann man schon verraten: Die feierfreudigste Clique der Highschool beweist aufs Neue, dass sie die Meister dieses Fachs sind. Mit heißen Erinnerungen, scharfen Pointen und schrägen Situationen sorgt die Starbesetzung im vierten Teil des erfolgreichen, genrebildenden Originals für legendäre Partystimmung. Und an diesem turbulenten Wochenende wird klar, dass ihre Freundschaft auch über Jahre und räumliche Trennung hinweg Bestand hat.

Meine Meinung

Gestern war so ein Tag, an dem mein Freund und ich einfach gar nichts machen wollten. Der Sommer hat sich mal wieder versteckt und es hatte nur geregnet. Daher haben wir uns dann für einen gemütlichen Tag entschieden und ein paar Filme geschaut. Unter anderem "American Pie - Das Klassentreffen" auf Blu-ray. Für uns eine Premiere, da dies unsere erste Blu-ray ist und wir beiden auch den Film noch nicht geschaut haben.

Als große American Pie Fans haben wir uns natürlich gefreut, dass es endlich nochmal eine Fortsetzung mit dem Original Cast gab! Es war interessant den Charakteren noch einmal zu begegnen und zu sehen, wie sie sich entwickelt haben. Ich war zwar etwas enttäuscht, dass Vicky und Kevin nicht mehr zusammen waren, aber man kann ja nicht alles haben. Umso mehr habe ich mich über Oz und Heathers Vereinigung gefreut, da die beiden immer mein liebstes Pärchen waren.

Der Witz blieb hier ja auch wie in den ersten Teilen nicht auf der Strecke. Auch wenn die Charaktere erwachsener geworden sind, so haben sie noch immer etwas von deren alten Zügen. Das hat mir vor allem bei Stiffler gefallen. Der wird vermutlich niemals erwachsen. Schade, aber dies wird vermutlich der letzte Film mit diesem Cast sein! Irgendwie schon traurig! :( 


1 Kommentar:

  1. Dieser Film steht auch noch auf meiner Must-See-Liste, aus dem selben Grund warum du ihn sehen wolltest: Ich liebe die alten Filme, mit den alten Cast. Die Nachfolgenden, wo dann nicht mehr alle mitgespielt haben, konnten einfach nicht an die Originalen ranreichen. Die waren einfach bei einer ganzen Generation Kult. Die Idee dieses Films fand ich wirklich schon als ich davon gehört habe toll und ich bin gespannt zu sehen, wie sich dort jeder entwickelt hat. Und das es Entwicklungen gibt finde ich schon mal super. Toll geschrieben Kritik übrigens ;).

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Das freut mich, ich fand das ende auch echt traurig, aber auf der anderen Seite auch einfach mal etwas anderes für einen Liebesfilm. Es war halt mal nicht Schema F und das macht den Film so besonders, auch wenn es natürlich einen etwas bitteren Nachgeschmack hatte. Aber gerade in den letzten Szenen fand ich auch den Schauspieler hinter Hugo noch einmal so richtig gut. Er konnte die emotionalen Szene wirklich sehr gut rüberbringen.

    AntwortenLöschen