Nicholas Sparks - Kein Ort ohne dich
2 Kommentare


Originaltitel: The Longest Ridehttp://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/146_26839_138637_xl.jpg
Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erschienen: November 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453268393
ISBN-13: 978-3453268395
Preis: 19,99 €

Nach einem schweren Unfall auf einer einsamen Straße schwebt der 91-jährige Ira zwischen Leben und Tod. In seinen Halluzinationen erscheint ihm seine verstorbene Frau Ruth, und gemeinsam erinnern sie sich an die großen Stationen in ihrem dramatischen, aber auch sehr glücklichen Eheleben. Parallel wird die romantische Liebesgeschichte eines jungen Paares erzählt: Eher gegen ihren Willen hat sich die Studentin Sophia in den sympathischen Rodeoreiter Luke verliebt. Denn wie soll eine gemeinsame Zukunft zwischen einer weltoffenen Kunsthistorikerin und einem provinziellen Rancher funktionieren, der auf wilden Bullen reitend Kopf und Kragen riskiert? Doch dann treffen die Liebenden der unterschiedlichen Generationen an einem schicksalhaften Tag aufeinander, und plötzlich gibt es neue Hoffnung...

Inhalt


Der Roman handelt von zwei Pärchen und deren unterschiedlichen Leben. Die Liebesgeschichte von Ruth und Ira, die in einer anderen Zeit stattgefunden hat und die von Luke und Sophia.
Ira ist mittlerweile 91 Jahre alt und hat vor einigen Jahren seine Frau Ruth verloren. Sie war für ihn die einzige und wahre Liebe. Ira hat einen schweren Autounfall und ist tagelang in seinem Auto gefangen. In dieser Stille erscheint ihm seine Frau und die beiden durchleben noch einmal die schönsten Momente in ihrem Leben. Für Ira gibt es keinen Ort ohne Ruth.
Sophia und Luke lernen sich bei einem Bullenreiten kennen und es dauert nicht lange bis die beiden sich auch näher kommen. Beide stellen schnell fest, dass sich etwas ganz besonderes zwischen ihnen anbahnt und genießen die gemeinsame Zeit miteinander. Doch Luke setzt sich mit seinem Bullenreiten jedes Mal einer großen Gefahr aus, die Sophia zum Anfang noch gar nicht erkennt. Auch Lukes Mutter macht sich Sorgen um ihren Sohn und straft ihn mit Ignoranz. Als Sophia von Lukes Unfall erfährt stellt sie ihm eine Bedingung. Entweder er gibt das Bullenreiten auf oder sie verlässt ihn für immer.

Meine Meinung


Als großer Nicholas Sparks Fan musste auch sein neustes Buch in meinem Bücherregal landen. Wie nicht anders erwartet hat auch dieses mich sehr berührt, aber diesmal auf eine ganz andere Art und Weise wie sonst. Wer die Bücher von ihm kennt, der weiß das immer etwas sehr Schreckliches passiert. Bei mir fließen dann über mehrere Passagen viele Tränen und ich habe noch tagelang an dem Ende zu knabbern. Dieser Roman war aber anders. Er war berührend und unglaublich toll geschrieben, wie immer eigentlich. Doch ich würde das Ende des Romans als ein Happy End bezeichnen. Eigentlich ja gar nicht so üblich für Nicholas Sparks, oder?
Zu Anfang hatte ich große Probleme in die Geschichte von Ira und Ruth hineinzufinden. Ich fand diese Kapitel teilweise sehr langatmig und uninteressant. Ganz im Gegenteil zu Sophia und Luke. Wie die beiden sich gefunden haben, fand ich einfach nur romantisch und fesselnd. Immer wenn die Geschichte dann zurück zu Ira und Ruth gesprungen ist, hätte ich diese am liebsten übersprungen, um weiter Luke und Sophia zu folgen. Doch am Ende des Buches finden die beiden Geschichten zusammen und bringen ein ganz unerwartetes Happy End.
Neben der eigentlichen Liebesgeschichte der beiden Paare, hat mich das Bullenreiten von Luke auch total gefesselt. Nachdem er von seinem Unfall erzählt hat, bei dem er starke Verletzungen am Schädel erlitten hat und dadurch bei einem Sturz auf den Kopf sterben könnte, war ich bei jedem Turnier total nervös. Ich hatte richtig Angst, er könnte auf den nächsten Seiten sterben. So hätte das Buch wie die meisten Sparks Romanen ein schreckliches Ende gehabt.
Überraschenderweise flossen diesmal keine Tränen und das Buch wird nicht wie ein grauer Schleier in den nächsten Tagen über mir liegen. Die Geschichte war leicht und berührend und zaubert einem zum Ende ein Lächeln ins Gesicht, da Sophia, Luke und seine Mutter Linda so einen Ausgang verdient haben.
Ich hoffe, dass Nicholas Sparks auch weitere Romane dieser Art veröffentlichen wird!
P.S. Sorry das erst heute ein neuer Post kommt, aber mein Wlan Router war kaputt! Außerdem geht es zurzeit drunter und drüber, da ich in den nächsten zwei Wochen mit meinem Freund zusammenziehe! :) Ich hoffe das Bloggen wird trotzdem nicht darunter zu sehr leiden!

Kommentare:

  1. Schön, dass du wieder da bist :) Freue mich wieder von dir zu lesen!
    Ehrlich gesagt, habe ich noch nie ein Buch von Nicholas Sparks gelesen, warum auch immer. Aber dieses klingt wirklich interessant. Gleich mal auf meine Merkliste gesetzt.
    Viel Erfolg beim Umziehen!
    Liebste Grüße,
    Deborah (insta itsjustloveblog ;))

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Ich plane gerade die nächste Runde meiner BuchVerfilmungs-Challenge und würde dich gerne um Feedback bitten! Was hat dir gefallen? Was hat dir nicht gut gefallen? Hast du Vorschläge und Tipps? Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du ein paar Worte schreiben könntest; entweder per Mail an mich (hannahs_buecherblog@gmx.de) oder einfach per Kommentar auf meinem Blog!
    Denk auch daran, das am Ende des nächsten Monats die Verlosung für alle Teilnehmer stattfindet ;)
    Liebe Grüße, Hannah

    AntwortenLöschen