Prisoners
1 Kommentar



Originaltitel: Prisoners
Spieldauer: 147 Minuten
Erschienen: 13. Februar 2014
Regisseur:
Dennis Villeneuve
Darsteller:
Hugh Jackman, Jake Gyllenhaal, ...
Preis: 12,99 €
Amazon: Prisoners

Keller Dover raubeiniger Handwerker aus Pennsylvania, liebt seine kleine Tochter über alles. Als sie an Thanksgiving zusammen mit ihrer besten Freundin gekidnappt wird, führt die Spur zu einem heruntergekommenen Wohnmobil. Dessen Besitzer Alex ist schnell geschnappt, doch Detective Loki kann ihm nichts nachweisen. Zähneknirschend muss er den geistig minderbemittelten Alex laufen lassen. Dover dagegen ist fest von Alex' Schuld überzeugt – so fest, dass er beschließt, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen. Er entführt Alex und versucht, ihm mit aller Macht ein Geständnis abzuringen...

Inhalt


Nach dem gemeinsamen Thanksgivingessen verschwinden die beiden Töchter der Familien Dover und Birch. Die Polizei, sowie Familie und Freunde beginnen sofort mit der Suche der beiden Kinder. Detective Loki findet kurze Zeit später ein verdächtiges Wohnmobil und nimmt den geistig gestörten Alex fest. Die Vernehmung stellt sich aber als äußert schwierig heraus, denn Alex sagt überhaupt nichts. Wegen mangelnden Beweisen muss Loki ihn auch wieder gehen lassen. Doch Vater Dover ist der festen Überzeugung, dass Alex seine Tochter Anna entführt und versteckt hat. Er entführt ihn und versucht ein Geständnis aus ihm herauszubekommen, indem er ihn bis zur Bewusstlosigkeit foltert.  

Meine Meinung


Ein unglaublicher Thriller, der jeden Zuschauer in seinen Bann reißt und nicht mehr loslässt. Wendungsreich und unvorhersehbar. Mit Hugh Jackman und Jake Gyllenhall in den Hauptrollen.


Nach Kinostart habe ich mir den Film mit einer Freundin im Kino angeschaut. Die Besucher im Kino konnte man an einer Hand abzählen... Mit 3 Leuten saßen wir in einem großen Kinosaal und haben uns diesen Thriller angeschaut. Bis heute kann ich das nicht verstehen, denn der Film war Spannung pur. Während des ganzen Filmes konnte man kaum durchatmen, denn die Spannung zog sich durch jede Szene. Wenn man dann endlich gedacht hat, dass man weiß, wer die beiden Mädchen entführt hat, dann bekommt der Film eine ganz neue Wendung. Es war absolut unvorhersehbar und auch nach dem Film hat man sich lange mit einer Frage beschäftigt.

Wie weit würdest du gehen um deine Familie zu retten? 

Für mich ist der Film DAS Highlight 2013 gewesen und ich musste mir nicht lange überlegen, ob ich mir die DVD kaufen soll oder nicht.

1 Kommentar:

  1. wow der Film klingt echt super! Auch wenn ich eigentlich garnicht so auf Thriller stehe... aber für Hugh Jackman muss ich glaube ich mal eine Ausnahme machen! :D Ist auf jedenfall gespeichert, vielen Dank.
    Übrigens find ich dein neues Layout echt schön, mir fehlt nur die Figur in deinem Header, die fand ich immer so schön :)
    Liebste Grüße,
    Deborah

    AntwortenLöschen