Jane Austen - Stolz und Vorurteil
7 Kommentare
Klapptext:

Die Familie Bennet hat fünf Töchter. Eine Heirat mit einem möglichst begüterten Mann ist die einzige Karriere, die ihnen das Leben zu bieten hat. Leicht vorstellbar, daß es jede Menge Aufregung gibt, als zwei junge Männer von Vermögen in die Gegend ziehen. Schon bald macht Mr. Darcy, ein standesbewußter Gutsbesitzer, der munteren und geistvollen Elizabeth einen Heiratsantrag, den sie jedoch spontan ablehnt.

Inhalt:

Die Eheleute Bennet leben mit ihren 5 Töchtern in Hertfordshire. Mrs Bennet möchte ihre Töchter endlich mit einem reichen Mann verheiraten und sieht ihren neuen Nachbarn und Junggesellen Mr. Bingley als perfekten Kandidaten dafür. Immer an dessen Seite ist der adlige Mr Darcy. Genau wie Mrs Bennet es sich gewünscht hat, funkt es zwischen ihrer ältesten Tochter Jane und Mr Bingley. Ein Schreiben kündigt den Cousin und Reverent Collins an. Dieser kommt nach Hertfordshire um Jane einen Heiratsantrag zu machen. Mrs Bennet gesteht ihm, dass Jane in naher Zukunft bereits heiraten wird und erinnert ihn an ihre zweitälteste Tochter Elizabeth. Diese lehnt Mr Collins Antrag jedoch ab, da sie ein Auge auf den Offizier Mr Wickham geworfen hat. Insgeheim fühlt Elizabeth sich aber zu Darcy hingezogen, möchte sich dies aber nicht wirklich eingestehen. Darcy kann den Anblick der beiden nicht ertragen und dann verliebt er sich auch noch in Elizabeth. Er gesteht ihr seine Liebe und macht ihr einen Antrag. Doch auch diesen lehnt Elizabeth ab. Die beiden distanzieren sich von einander, doch die Gefühle lassen sie einfach nicht los.

Meine Meinung:

Ich bin restlos begeistert von Elizabeth und Mr Darcy! Daher steht für mich deren Geschichte im Mittelpunkt und nicht die der Gesellschaft. Es war am Anfang etwas schwer, da ich mich erst einmal an den besonderen Schreibstil gewöhnen musste, aber dann gefiel er mir immer besser. Elizabeth wuchs mir immer mehr ans Herz, da sie eine so entspannte Art hat. Ihre Schwestern (bis auf Jane) sind alle so schrecklich oberflächlich und naiv!Außerdem ist sie für diese Zeit wirklich stark und durchsetzungsfähig! Darcy war mir anfangs auch etwas unsympathisch, doch mehr und mehr mochte ich auch seine Art. Die Liebegeschichte der beiden ist nicht wie in den meisten Büchern. Sie braucht ein Weile um richtig aufzublühen und durchlebt erst noch einige Tiefen. Genau das macht sie so besonders und wundervoll! Diese Tiefen haben mich teilweise wahnsinnig gemacht, da ich endlich wollte das die beiden zusammenkommen! Auch der Humor ist hier nicht auf der Strecke geblieben. Er wurde wunderbar mit Dialogen oder auch Übertreibungen dargestellt. Ganz furchtbar fand ich Elizabeths Mutter! Für sie war das verheiraten ihrer Töchter wirklich das wichtigste. Aber auch sie war so aufgedreht wie ihre übrigen Tochter. Es war wirklich anstrengend! Aber auch dies konnte mir das Buch einfach nicht schlecht machen!

Ich weiß bis jetzt noch immer nicht was mich an diesem Klassiker so verzaubert hat! Ich habe mir nach 100 Seiten schon den Film anschauen müssen, da ich so gespannt war, wie er verfilmt wurde. Danach war ich noch viel verzauberter. Es ist in meinen Augen einfach perfekt und ich würde kein einziges Wort ändern. Jane Austen hat ein wahres Meisterwerk geschaffen und Mr Darcy und Elizabeth werden lange Protagonisten bleiben, die man nicht vergisst! Liebesromane gehören zu den Büchern, die ich dauerhaft lese. Dieser Roman sticht aber weit heraus, denn er ist mit Abstand der gefühlvollste den ich bisher gelesen habe!

Wenn ihr einen gefühlvollen Roman lesen möchtet, fern von Medien, dann ist dieser perfekt! Lasst euch von dem Schreibstil nicht abschrecken, kämpft euch durch die ersten Seiten, denn es wird sich lohnen! Ihr werden Darcy und Elizabeth so sehr lieben, wie ich es nun tue und sie nicht mehr vergessen!




DIESE STELLE HAT MIR SO GÄNSEHAUT BESCHERT!!! *Liebe*

Kommentare:

  1. Wow, Deine Begeisterung für dieses Buch hat mich jetzt gerade angesteckt... :-) Habe von Stolz und Vorteil zwar schon früher gehört und auch immer gedacht, ach ja, das könnte ich auch noch mal lesen, aber ich glaube nun muss es schneller sein als "irgendwann mal".

    Liebe Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwann ist viiiiel zu weit weg! Du musst es lesen! Oder wenigstens den Film gucken! Es ist so wundervoll! :))))))

      Löschen
  2. Ahh ich liebe dieses Buch *__* Das erste mal habe ich es gelesen als ich neun war und seitdem lässt mich die Geschichte nicht mehr los. Es ist und bleibt einfach die BESTE Liebesgeschichte, die ich mir vorstellen kann.
    Ja, Darcy ist am Anfang so ein Idiot und am Schluss möchte man ihn selbst heiraten ♥
    Tut mir Leid für dieses unglaublich chaotische Kommentar, aber bei diesem Buch bekomme ich die krassesten Fangirlanfälle, besonders wenn ich jemanden treffe der auch so denkt ♥
    Und die Filme. Einfach nur toll!
    xx
    Rin

    AntwortenLöschen
  3. Ich schließe mich deiner Meinung 100% an! Das Buch ist wirklich wundervoll und sollte unbedingt gelesen werden.
    Super Rezension :)
    Alles Liebe, Jasi<3

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich mich für ein einziges Lieblingsbuch entscheiden müsste, wäre Pride and Prejudice wohl der Gewinner. Ich liebe vor allem diese Sprachspiele, die Ironie, der bissige, aber nie wirklich verletzende Witz. Deshalb kann ich das Buch (zum Unverständnis meines Mannes) auch immer wieder neu lesen, denn die Sprache verliert ihren Zauber auch dann nicht, wenn man die Story auswendig kennt...

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann nur sagen: Willkommen! Willkommen in der Welt der Darcy-Fangirls und der Austen-Junkies. Das Buch war für mich wie eine Einstiegsdroge und inzwischen kann ich mir mein Leben ohne viktorianische Klassiker einfach nicht mehr vorstellen. Auch die anderen Austen-Werke sind einfach toll. Ich liebe ja "Überredung". Habe ich erst kürzlich drüber berichtet. Schau doch mal bei mir vorbei :)
    Ansonsten kann ich dir nur die einzig wahre P&P-Verfilmung ans Herz legen: Die BBC-Miniserie aus den 90ern mit Colin Firth. Die Seeszene... Boa, die Seeszene....
    Ganz liebe Grüße,
    Mareike von Herzpotenzial

    AntwortenLöschen
  6. Den Film hab ich schon vor einer Weile gesehen und fand ihn toll. :)
    Letztes Jahr habe ich dann das Buch gelesen, auf Englisch... ich kann nur sagen: das war verdammt anstrengend! Ich bin jetzt nicht die totale Niete was das angeht, aber es war wirklich schwere Kost. Hat mir trotzdem sehr gut gefallen und ich will noch andere Jane Austen Romane lesen, allerdings dieses Mal auf Deutsch. *g*
    Vor kurzem lief Sinn & Sinnlichkeit im TV mit Kate Winslet... auch ein toller Film, kann ich echt nur empfehlen.
    LG Denise

    AntwortenLöschen