Neues Jahr - Neue Bücher
2 Kommentare
Ich habe mich in den letzten Monaten wirklich gut zurückgehalten und keine neuen Bücher gekauft! Meine Regale platzen fast und ich komm nicht einmal hinterher! Aber endlich habe ich meine Leseflaute überstanden, welche ich "Das Flüstern des Schnees" zu verdanken habe. Es hat mir wirklich gefehlt! Über die Feiertage sind aber trotzdem ein paar Bücher bei mir eingetroffen!





"Einen Adventskalender bekommt jeder gern – nur nicht gerade vom eigenen Exfreund. Erst recht nicht, wenn er die große Liebe war und man ihn erst vor ein paar Wochen mit einer anderen erwischt hat. Also weiß Hanny nicht so recht, was sie davon halten soll, dass Bastian ihr vom 1. Dezember an jeden Morgen eine kleine Gabe vor die Haustür legt. Mit jedem der kleinen Geschenke scheint er ihr vierundzwanzig mal dieselbe Frage zu stellen: "Kannst du mir verzeihen?"
  

 




Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.
 Das Buch was mich von meiner Leseflaute befreit hat!!

  


 Chaosbraut Kleine Geschichten voller Humor und Selbstironie. Chaosbraut – diesen Namen trägt sie wohl zu Recht. Immer wieder passieren ihr die unglaublichsten Dinge. Mal ist es das Kino, wo sie nicht ganz freiwillig den Untergang der Titanic miterlebt. Mal ist es eine Schokobanane, die ihre Spuren hinterlässt. Und dann hat sie auch noch Probleme mit der Weihnachtsmuse, die sie partout nicht im richtigen Augenblick küssen will. Trotz aller Missgeschicke hat Lana Silny ihren Humor nicht verloren, denn voller Selbstironie erzählt sie von ihren kleinen und größeren Pannen 6 Kurzgeschichten



In Beatrice Prior’s dystopian Chicago world, society is divided into five factions, each dedicated to the cultivation of a particular virtue—Candor (the honest), Abnegation (the selfless), Dauntless (the brave), Amity (the peaceful), and Erudite (the intelligent). On an appointed day of every year, all sixteen-year-olds must select the faction to which they will devote the rest of their lives. For Beatrice, the decision is between staying with her family and being who she really is—she can’t have both. So she makes a choice that surprises everyone, including herself.

Kommentare:

  1. Ich bin auf deine Rezi zu Ich bin die Nacht soooo gespannt!!! Ich hab bis jetzt nur schlechte Meinungen dazu gehört, dabei klingt der Klappentext echt gut:/

    AntwortenLöschen
  2. Ui wie schön, meine Chaosbraut in deinen Neuzugängen :-D bin schon sehr gespannt auf deine Rezi ;-)

    Viel Spaß beim Lesen aller Bücher, meine Liebe, und dass die nächste Leseflaute gaaaaaaaaaaanz lang nicht kommt ;-)

    LG Lana

    AntwortenLöschen