Ich bin die Nacht - Ethan Cross
6 Kommentare
Originaltitel: The Shepherd
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: Dezember 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404169239
ISBN-13: 978-3404169238
Preis: 9,99 € 
Amazon: Ich bin die Nacht  

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.

Wie ihr an den meisten meiner Rezensionen erkennen könnt, habe ich schon sehr lange keinen Thriller gelesen. Früher als mich das Lesen so richtig gepackt hatte, habe ich fast ausschließlich Thriller oder Krimis gelesen, die nun teilweise in meinen Regalen staubig werden. Doch als ich dann im Mediamarkt dieses kleine Taschenbuch gesehen habe, hat mich irgendwie wieder die Lust gepackt. Zum einen lag das an dem Cover und den Seiten des Buches, aber natürlich auch an dem Klapptext. Dieser erinnert mich ziemlich an Saw, da dort auch mit den Opfern gespielt wird, bevor sie sterben. Leider erst gegen Anfang des Buches wurde ich innerhalb einer Twitterleserunde darauf aufmerksam gemacht, dass "Ich bin die Nacht" ein Folgeband von "Racheopfer" ist. Deshalb kann ich euch keine genauen Einzelheiten über Francis Ackerman junior geben, außer diese die ich dem Buch entnehmen konnte.

Francis Ackerman junior ist ein Serienkiller, der schrecklicher nicht sein könnte. Er wählt seine Opfer mit Bedacht aus und bietet ihnen die Möglichkeit vor ihrem Tod um ihr Leben zu spielen. Als erstes lernen wir den Polizisten Jim kennen, welcher von Ackerman als Geisel genommen wird. Er hat die Wahl sich und seine Frau zu erschießen, damit seine Tochter überleben kann. Anschließend lernen wir Marcus kennen. Bereits auf den ersten Seiten wurde mir klar, dass Ackerman es mit ihm nicht leicht haben wird. Vor seinem Umzug in die kleine Stadt Asherton war er Cop, jedoch hütet er ein dunkles Geheimnis. Nun interessiert er sich ausgerechnet noch für die Tochter des Sheriffs. Und dann schlägt auch Ackerman wieder zu. Nun spielt er ein schreckliches Spiel mit der Rentnerin Maureen. Mit ihrem Tod starten jedoch noch mehr Spiele und nicht nur die von Ackerman.

Die Schreibweise von Ethan Cross war genau richtig. Es war einfach zu lesen und hat mich unglaublich gefesselt. Bei den Spielchen von Ackerman habe ich so oft den Atem anhalten müssen, da die Spannung schon fast unerträglich war. Tod oder Leben? Es hat mir teilweise eine Gänsehaut bereitet wie er mit seinen Opfern gespielt hat. Ich konnte kaum aufhören zu lesen und bin immer mehr und mehr in die Geschichte eingetaucht. Die Neugier siegte absolut.

Als Marcus dann in der Geschichte aufgetaucht ist, war ich wirklich überrascht, dass Ackerman einen so starken und intelligenten Gegner bekommen hat. Die beiden waren auf der selben Wellenlänge und kannten fast jeden Schritt des anderen. Außerdem mochte ich die Art der Geschichte. Nach ein paar Kapitel erinnerte es mich fast an einen Actionfilm! 

Das Design des Buches ist ja wohl der absolute Wahnsinn. Aber es steckt noch viel mehr hinter den Buchstaben, denn wenn die Buchstaben durch die Körperwärme erwärmt werden, wechseln sie von schwarz zu weiß. Ganz schön gruselig als ich dies das erste mal bemerkt habe! Das Dunkle und Böse steckt also nicht nur im Buch, sondern auch im Cover! Ich kann mir schon gar nicht vorstellen, dass irgendjemand an diesem Buch einfach so vorbei gehen kann.

Wer gerne Thriller ließt, in denen der Killer mit seinen Opfern spielt, kann mit diesem Buch eigentlich nichts falsch machen. Aber ich betone das eigentlich, denn man muss damit rechnen, dass viele Dinge einfach unrealistisch oder übertrieben dargestellt werden. Wer damit aber kein Problem hat, kann sich mit diesem Buch sehr gut unterhalten. Ich selbst sehe über solche Dinge gerne auch mal drüber. Ich meine, Bruce Willis schafft ja auch die unmöglichsten Dinge! Daher würde ich das Buch eher einem Actionthriller zuordnen. Für mich genau das Richtige!

Ich möchte mir auch der ersten Band der Reihe noch durchlesen, um mehr von Francis Ackerman zu erfahren. Außerdem endet das Buch mit einem deutlichen Ende, welches laut nach einer Fortsetzung schreit! Aber dazu möchte ich nicht zu viel verraten!    

Kommentare:

  1. Hey :)
    Eine super Rezension hast du da geschrieben :) ich freue mich, dass es dich Leute gibt, denen das Buch gefallen hat. Ich kam leider gar nicht mit den ganzen unrealistischen Elementen klar :/ es war mir zu anstrengend und ging mir leider auch zu wenig um Ackerman, als viel mehr um Marcus..
    Ich muss auch sagen, dass ich den Schluss sehr sehr gewöhnungsbedürftig fand.. nun ja :)
    Es hat Spaß gemacht mit dir zu lesen :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Mir hat es auch Spaß gemacht. Auch wenn du ein wenig hinterher gehangen hast :D :P

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Das die Farbe sich bei Körperwärme verändert ist ja mal voll genial. Ich glaube ich hätte total Angst bekommen! Deine Rezension ist wirklich schön geschrieben und das Buch scheint sehr spannend zu sein. Klingt für mich auch so nach einer Mischung aus Hannibal, Dexter und Saw. Wirklich cool.
    Liebe Grüße
    Jueli

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich ja spannend an und wandert auf meine WuLi. Ich lese bestimmte Genres auch so phasenweise. Meist versuche ich aber immer zwischen durch zu wechseln, sonst hab ich gerade Thriller auch schnell über.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)
    Super Rezension! Das Buch ist mir gestern schon in der Buchhandlung aufgefallen und ich fand es toll. Das mit der Körperwärme und den Buchstaben, das wusste ich aber nicht, also danke für die Info :D
    Liebe Grüße,
    Carly

    AntwortenLöschen
  5. Da geht´s mir genauso wie Dir mit Thrillern, aber dieses Buch hatte ich auch schon in der Hand und finde die Gestaltung einfach geil! =) Nach Deiner Rezi werde ich mir das Buch jetzt wohl auch zulegen. ;-)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen