November Neuheiten
2 Kommentare
Nach zwei sehr anstrengenden Wochen, in denen ich weder Zeit zum Lesen hatte und daher noch weniger zum Bloggen, melde ich mich nun zurück. Die nächste Woche wird aber vermutlich auch sehr ruhig, da ich im Ausland bin. Morgen geht es schon los und ich weiß nicht ob ich heute noch die Zeit finde ein paar Post vorzuschreiben!

Kurz wollte ich euch aber wenigstens zeigen was im November neues bei mir angekommen ist.


"Das Flüstern des Schnees" von Alex Zentner habe ich bei einer Lovelybooks Leserunde gewonnen und freue mich schon aufs lesen! Es klingt richtig gut!

Es ist die klirrende Kälte, die das Glas des Schulhausthermometers zerbersten lässt. Die den reißenden Fluss mit Eis überzieht, so dass, was darin verloren ging, wie unter einer milchigen Scheibe verborgen bleibt. Die das gesamte Dorf monatelang unter einer undurchdringlichen Haube aus Schnee begräbt. Dreißig Jahre nachdem sein Großvater wieder nach Sawgamet kam, um seine geliebte, aber lange verstorbene Frau ins Leben zurückzuholen, ist auch Stephen heimgekehrt. An diesem magischen Ort, wo die Geheimnisse der Einwohner weitergeflüstert werden, bis sie zu märchenhaften Erinnerungen gefrieren. Wo sich das Leben zu Geschichten verdichtet, und Geschichten auf einmal lebendig werden. Und wo sich nun auch Stephen der Mahnung des Großvaters stellen muss, dass wir nur die eine Wahl haben: entweder wir lieben, und zwar ganz und gar – oder uns bleibt nur der Tod.

"Schöne Dinge selbst gestalten" habe ich von Blogg dein Buch. Ich habe mir dort schon ganz tolle Bastelideen herausgesucht, die gut als Weihnachtsgeschenke ankommen könnten! Ich bin gespannt aufs basteln!

In diesem Handbuch zeigen 15 junge Designer, wie man heute bastelt. Mit den richtigen Techniken und Materialien lassen sich praktische und ästhetisch ansprechende Objekte für die verschiedensten Bereiche gestalten. Die Palette reicht von modischen Accessoires wie Filz-Handtaschen und Schmuck über Einrichtungsideen und Tischdekorationen bis hin zu praktischen Helfern für den Alltag und kleinen Überraschungen, die sich blitzschnell umsetzen lassen. Alle Techniken werden Schritt für Schritt genau erklärt und, wo nötig, durch Schnittmuster ergänzt, sodass auch Anfänger sie leicht nachvollziehen können. Und die Ergebnisse können sich im wahrsten Sinne sehen lassen!

Und zu guter letzt habe ich "Sechs Richtige und eine Falsche" von Birgit Hasselbusch bei einer Bloggeraktion von dem DTV Verlag gewonnen! Ich hab mich unglaublich gefreut und es ist genau das richtige Buch für mich!

Jeden Morgen prüft Jule (33) mit ihrem Opernglas die Position ihres Lieblingsschuhs in der Auslage gegenüber - bis der Stiefel endgültig weg ist. Und an besagtem Morgen ist noch einer weg: Der Kerl, der gerade noch schlafend in ihrem Bett gelegen hatte. Egal. Erst mal schnell in den Sender, denn es gilt, eine Story über Lotto-Millionäre auf die Beine zu stellen. Während Jule sich mit Schuhen, Männern und Millionären unterschiedlichster Prägung herumschlägt, geschehen wundersame Dinge: Die Antworten ihrer Freunde auf die Frage 'Welchen Wunsch würdest du dir mit den Lotto-Millionen erfüllen?' werden wahr, und sie selbst gerät in Verdacht, die Lotto-Fee zu sein …
Da war doch mal was...
0 Kommentare
Wie ihr ja mitbekommen habt, ist vor einigen Wochen mein alter Laptop kaputt gegangen. Dadurch sind leider auch alle meine Dateien für immer weg und dementsprechend leer sieht auch mein Musikordner aus. Deshalb höre ich mittlerweile nach Lust und Laune immer auf Youtube. Vor ein paar Wochen lief dann im Fernsehn der Film "Zum Glück geküsst". Vielleicht kennen einige von euch den Film und wissen, dass dort auch die Band McFly mitgespielt hat. Als ich die Band dann gesehen hab, dachte ich mir "Da war doch mal was"! Ja klar! Mit 14 war ich ein großer Fan von den Jungs. Als ich dann gestern wieder auf Youtube rumgesurft bin, ist mir genau das wieder eingefallen. Direkt habe ich mal geschaut was aus den Jungs denn so geworden ist. Ob es die überhaupt noch gibt? Dabei bin ich dann über zwei neue Lieder gestolpert und wollte sie euch einfach mal zeigen. Das Video von "Love Is Easy" finde ich sehr süß gemacht. Vor allem das Nachstellen der alten Cover hat mir gut gefallen. Der Song "That's The Truth" hat mir ebenfall sehr gefallen. Da ist aus den 4 doch wirklich etwas geworden.

Kennt ihr diese Momente, wenn ihr eine alte Band entdeckt die ihr früher super fandet? Ich finde diese Momente immer ganz toll und manchmal findet man dann ganz tolle Songs wieder! Es ist zwar nicht mehr so ganz die Musikrichtung die ich gerne höre, aber schlecht finde ich die Lieder trotzdem nicht..




Jojo Moyes - Eine Handvoll Worte
10 Kommentare
Originaltitel: The Last Letter From Your Lover
Broschiert: 592 Seiten
Verlag: rororo
Erschienen: Oktober 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499267764
ISBN-13: 978-3499267765
Amazon: Eine Handvoll Worte

1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben. 

2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen. Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte.


Ellie ist Journalistin und findet durch Zufall im Verlagsarchiv einen alten Liebesbrief. Sie ist fasziniert und gerührt von den Worten, die einst ein Mann seiner Geliebten geschrieben hat. Sie ließt aus dem Brief heraus, dass diese Geliebte verheiratet ist und fühlt sich mit ihr verbunden. Denn sie hat auch eine heimliche Beziehung mit einem verheirateten Mann. Sie will die Frau unbedingt finden um herauszufinden, was mit der Beziehung geschehen ist.

Jennifer Stirling hat eigentlich alles um ein glückliches Leben zu haben. Sie hat einen wohlhabenden Mann, eine vertrauenswürdige Haushälterin und eine Handvoll Freundinnen. Doch nach einem Unfall wird sie schwer am Kopf verletzt und kann sich nicht mehr an alles erinnern. Aber sie stellt schnell fest, dass sie eigentlich nicht weiß, wieso sie mit ihrem Mann verheiratet ist. Sie fühlt sich nicht wie seine Ehefrau und sie liebt ihn auch nicht. Irgendwann findet sie einen Brief von ihrem Geliebten. Doch sie kann sich nicht daran erinnern, dass sie eine Affäre hatte und auch nicht wer der Geliebte ist, der ihr so leidenschaftliche Liebesbriefe schreibt.

Nach "Ein ganzes halbes Jahr" wurde auch dieses Buch hoch gelobt und prangte auf diversen Bestseller Listen. Ganz berührt von ihrem ersten Roman wollte ich auch diesen Lesen. Die Geschichte an sich hatte mich schon sehr neugierig gemacht und ich sah viel Potential für eine berührende Liebesgeschichte. Leider wurde ich darin aber enttäuscht, da ich Welten zwischen den beiden Romanen sehe.

Das Buch beginnt mit einem kurzen Einblick in Ellies Leben. Man erfährt als Leser, dass sie bei einem Verlag arbeitet und mit einem verheirateten Mann schläft. Sie denkt in ihm die wahre Liebe gefunden zu haben. In diesem kurzen Teil erfährt man sozusagen nur das Wichtigste von Ellies Leben. Charaktereigenschaften kann man kaum herauslesen und sich auch kein Bild von ihr machen. Das hatte mir ein bisschen gefehlt, da ich sie im nächsten Teil dann schnell vergessen habe. Die folgenden Teile drehen sich um Jennifers Leben. Sie hatte einen Unfall und kann sich nicht mehr an alles erinnern. Im Gegensatz zu Ellie wird Jennifer viel detaillierter beschrieben und man erfährt sehr viel von ihr. Sie fühlt sich seit dem Unfall wie in einem goldenen Käfig neben ihrem besitzergreifenden Mann, dem sie sich so gar nicht hingezogen fühlt.

Immer wieder springt man in verschiedene Personen oder auch in andere Zeiträume. Diese kann man sich manchmal auch schwer erschließen, da man manchmal erst zum Ende eines Kapitels herauslesen konnte, dass es sich um eine bereits vergangene Situation handelt. Das hat bei mir für ein großes Durcheinander geführt. In einem Kapitel begleitet man Ellie bei ihrer Recherche, im nächsten dann bei Jennifer Stiling mit ihrem Geliebten vor ihrem Unfall und im nächsten versucht sie mit den folgend der Amnesie zurechtzukommen.

Was mich teilweise sehr verwirrt hat, waren die Liebesbotschaften vor den einzelnen Kapiteln. Zum Anfang dachte ich, dass sie mit der Geschichte zusammenhängen. Doch immer wieder stellte ich fest, dass das absolut nicht sein konnte. Am Ende des Buches wird dann von Jojo Moyes erklärt, dass diese Botschaften die letzten Worte von liebenden Paaren sind.

Ich denke, dass die Geschichte selbst sehr viel Potential hat, aber im meinen Augen einfach nicht gut umgesetzt wurde. Es fehlte einfach das gewisse Etwas um mich zu fesseln. Das hatte Jojo Moyes in "Ein ganzes halbes Jahr" unglaublich gut gemacht, doch hier hat es mir gefehlt. Die Geschichte hat mich leider nur gelangweilt und verwirrt, da die Zeitsprünge manchmal einfach zu plötzlich kamen und erst nach einigen Seiten aufgelöst wurden. Auch das Ende des Buches kam so plötzlich und es war vorbei. Alles wurde lange herausgezögert und dann war es plötzlich nach nur ein paar Seiten zu Ende.
Wie aber auch in "Ein ganzes halbes Jahr" sieht die Aufmachung vom Buch wieder traumhaft aus. Ein echte Hingucker im Regal!

Für mich kam "Eine Handvoll Worte" leider mit Abstand nicht an "Ein ganzes halbes Jahr" heran. Der Stil war in meinen Augen ein ganz anderer und hat mir überhaupt nicht gefallen. Die Idee war gut aber nicht perfekt umgesetzt! Leider, leider..

Mein Weg zu dir - Nicholas Sparks
0 Kommentare
Originaltitel: The Best of Me
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erschienen: September 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453408640
ISBN-13: 978-3453408647
Amazon: Mein Weg zu dir

Amanda und Dawson sind erst siebzehn, als sie sich unsterblich ineinander verlieben. Doch ihre Familien bekämpfen die Beziehung, und widrige Umstände trennen sie schließlich endgültig. Fünfundzwanzig Jahre später kehren die beiden in ihr Heimatstädtchen zurück. Sie empfinden noch genauso tief füreinander wie damals. Aber beide sind von Schicksalsschlägen gezeichnet, und die Kluft zwischen ihnen scheint größer denn je zu sein ...

Als Nicholas Sparks Fan musste natürlich auch sein neustes Buch in meinen Händen landen! Und dann hatte es auch nicht lange gedauert, bis ich es komplett durch gelesen hatte. Mit Tränen in den Augen genau einen Tag. Ich konnte nicht aufhören und war sehr gefesselt von Amandas und Dawsons Geschichte.

Schon in ihren Teenagertagen waren Amanda und Dawson unsterblich ineinander verliebt. Beide hatten nur Augen für den anderen und sie wollten für immer zusammen bleiben. Doch Amandas Eltern waren gegen die Beziehung der beiden und stellten diese auf die Probe. Als Amanda dann in eine andere Stadt ziehen soll um zu studieren, verlässt Dawson sie, damit sie von ihren Eltern weiterhin ein gutes Leben geboten bekommt. Jahre vergehen und Amanda heiratet Frank und bekommt 3 Kinder mit ihm. Dawsons Leben hingegen läuft überhaupt nicht harmonisch. Er verbringt sie sowohl im Gefängnis als auch auf einer Bohrinsel. Doch so wirklich können beide den anderen nicht vergessen. Dann stirbt ein gemeinsamer Freund und sie sehen sich nach 25 Jahren wieder. Dabei bleiben ihre Gefühle füreinander nicht verborgen.

Achtung: Spoiler!!!

Nicholas Sparks schafft mal wieder eine unglaubliche Liebesgeschichte! Doch wer seine Bücher kennt, der weiß das die nicht ohne sind! Auch hier trifft man wieder auf eine "Katastrophe". Wieso kann eigentlich kein Buch von ihm ohne diese enden? Amanda und Dawson kommen sich nach Jahren wieder näher und wissen, dass sie sich immer noch lieben. Amanda steht nun vor der Entscheidung. Soll sie zurück zu ihrem alkoholabhängigen Ehemann Frank und ihren Kindern oder soll sie sich für Dawson entscheiden? Sie entscheidet sich den Kindern zu Liebe für Frank und kehrt nach Hause zurück. Doch bereits auf dem Rückweg erreicht sie ein Anruf und sie erfährt, dass ihr Mann und ihr Sohn einen schrecklichen Unfall hatten. Ihr Sohn hat es schwer erwischt und er benötigt dringend ein neues Herz. Spätestens an dieser Stelle konnte man erahnen, wie das Buch endet. In dem Moment als Amandas Sohn auf der Warteliste für ein neues Herz landet, prügelt sich Dawson mit seinen verfeindeten Cousins und stirbt an einem Kopfschuss.

Uff! Das Ende musste man dann erst einmal verdauen. Zum Anfang hätte ich im Leben nicht damit gerechnet, aber als dann der Sohn im Krankenhaus war, konnte man es so langsam ahnen. Trotzdem hat Nicholas Sparks ordentlich ins Schwarze getroffen und hat das Ende sehr gefühlvoll geschrieben. Die Tränen liefen und liefen. Es nahm einfach kein Ende! Eine ganz schön emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle!

Seit einigen neuen Romanen erkennt man aber auch eine neue Seite von ihm. Er schreibt viel spannender und es geht nicht mehr rein um die Liebesgeschichte. Es hat schon etwas von einem leichten Thriller, so wie auch in "Wie ein Licht in der Nacht". Diese Seite gefällt mir sehr gut und macht die Bücher noch besser! Eine unglaubliche romantische Liebesgeschichte und ein bisschen Spannung! Eine sehr gute Mischung, wie ich finde!

Diesen Monat erscheint auch wieder ein neuer Roman von ihm. "Kein Ort ohne dich " erscheint am 25. November 2013! Termin merken!!
Gesehen im Oktober
0 Kommentare
Auch im Oktober haben wir uns einige Filme angeschaut. Ich war im Kino und habe einen unglaublichen Film geschaut, oder Halloween stand mit einem DVD Abend vor der Tür! Diesmal fast nur toller Filme und kein Flop!

Prisoners

Keller Dover raubeiniger Handwerker aus Pennsylvania, liebt seine kleine Tochter über alles. Als sie an Thanksgiving zusammen mit ihrer besten Freundin gekidnappt wird, führt die Spur zu einem heruntergekommenen Wohnmobil. Dessen Besitzer Alex ist schnell geschnappt, doch Detective Loki kann ihm nichts nachweisen. Zähneknirschend muss er den geistig minderbemittelten Alex laufen lassen. Dover dagegen ist fest von Alex' Schuld überzeugt – so fest, dass er beschließt, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen. Er entführt Alex und versucht, ihm mit aller Macht ein Geständnis abzuringen...

Ein unglaublicher Film! Tolle Schauspieler und Nervenkitzel pur!

★ ★ ★ ★ ★


 Safe Haven

Katie ist neu in Southport, einem idyllischen und friedlichen Küstenstädtchen in North Carolina. Hier will die junge Frau ihre traumatische Vergangenheit vergessen, für die sie ein Cop aus Boston fieberhaft sucht. Schnell findet sich Katie in ihrer neuen Zuflucht zurecht und gewinnt trotz ihres anfangs abweisenden Verhaltens in dem verwitweten Familienvater Alex einen Freund, dem sie wieder trauen kann. Doch können Alex den Schmerz seines Verlustes und Katie ihre schreckliche Vergangenheit wirklich hinter sich lassen? 


Als absoluter Fan aller Nicholas Sparks Verfilmungen, ist dieser auch etwas ganz tolles! Diesmal sogar mit ganz viel Spannung!
★ ★ ★ ★ ★


Männerherzen

Der sympathische Chaot Philip steht beruflich vor dem Aus, als ihm Gelegenheitsfreundin Nina eröffnet, dass er Vater wird. Seinem Freund Niklas dagegen, einem erfolgreichen Werber, scheint alles zu gelingen; Ehe und Eigenheim warten. Wenn da nicht diese Panik wäre, sich festzulegen ...
Musikproduzent und Womanizer Jerome stellt sich diese Frage erst gar nicht - für ihn ist das Leben ein einziger Rausch. Nur der unglaublich betreuungsintensive Schlagerstar Bruce kann ihn aus der Fassung bringen. Während der verlassene U-Bahn-Führer Roland mit allen Mitteln um seine Ex-Frau Susanne kämpft, verzweifelt Günther fast an seiner Einsamkeit. Da ist schon die Frage an der Supermarktkasse, ob er Treueherzen sammelt, ein echter Hoffnungsschimmer. "Love is a battlefield" - aber gibt es ein schöneres Gefühl als Verliebtsein? Fünf Lebensentwürfe, die turbulent aufeinander prallen, fünf Wahrheiten, die berühren. Zum Glück sitzt dicht unter dem Herzen auch das Zwerchfell ... Männer haben's schwer, nehmen's leicht.

Mein Freund fand ihn super - Ich eher unspektakulär und ohne roten Faden!

★ ★ ★  ☆ ☆


 Halloween - H20 - 20 Jahre später

Zwanzig Jahre nach der grauenvollen Halloween-Nacht in Haddonfield, Illinois, schlägt Michael Myers wieder zu - unbarmherzig, lautlos, tödlich. Er hat eine alte Rechnung zu begleichen Seine Schwester Laurie ist noch am Leben. 

An Halloween für mich ein Muss! Schöner Oldschool Horrorfilm. Leider zu wenig Gruselfaktor!
★ ★ ★ ★ ☆
Weihnachtsglitzern - Mary Kay Andrews
1 Kommentar
Originaltitel: Blue Christmas
Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Erschienen: Oktober 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596198070
ISBN-13: 978-3596198078
Amazon: Weihnachtsglitzern

Eloise Foley liebt Weihnachten. Für sie ist es eine Zeit der Wunder und Träume, die schönsten Tage des Jahres. Sie freut sich auf gemütliche Abende im Kreise der Familie und mit ihrem Freund Daniel. Der sieht Weihnachten allerdings in einem ganz andern Licht, denn Daniel besitzt ein Restaurant und hat im Dezember kaum Zeit für Eloise. Nun bleibt ihr umso mehr Zeit bleibt, sich um ihr kleines Antiquitätengeschäft zu kümmern.
Ganz besonders freut sich Eloise auf den alljährlichen Wettbewerb um die schönste Weihnachtsdekoration in den Läden von Savannah, und sie dekoriert liebevoll ihr Antiquitätengeschäft. In einer alten Kiste findet sie eine blaue, glitzernde Brosche in Form eines Weihnachtsbaums. Davon inspiriert erschafft sie die Weihnachtswunderwelt »Blue Christmas«, passend zum berühmten Elvis-Presley-Song. Doch an einem chaotischen Verkaufstag verschwindet die Brosche – und eine geheimnisvolle Fremde hinterlässt Eloise Geschenke an den seltsamsten Orten. Purer Zufall oder wahre Weihnachtsmagie?


Wenn es draußen richtig ungemütlich wird und Weihnachten näher rückt, gibt es für micht nichts besseres als Weihnachtsromane. Ich liebe die Atmosphäre in diesen Geschichten und tauche dort gerne in die Winterwunderwelt ein. Genau das habe ich mir auch von diesem Roman gewünscht!

Eloise führt einen kleinen Antiquitätenladen in Savannah. Sie liebt Weihnachten und es gibt kein schöneres Fest für sie. Deshalb ist sie auch ganz begeistert von dem alljährlichen Weihnachtsdekorations-Wettbewerb in der kleinen Stadt. Doch ein Laden in ihrer Nähe macht ihr ordentlich Konkurrenz. Inspiriert von einem Elvis Song erschafft sie ihre Weihnachtswunderwelt "Blue Christmas". Ihre vorweihnachtliche Stimmung kann sie aber leider nicht mit ihrem Freund Daniel teilen. Er hält nichts von dem Fest der liebe und kann Eloise einfach nicht verstehen.
Plötzlich geschehen ganz merkwürdige Dinge und Eloise Hund verschwindet auch noch!

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, da ich von Mary Kay Andrews "Sommerprickeln" ganz begeistert war. Doch leider wurde ich bitter enttäuscht. Weihnachtliche Stimmung kam hier wirklich gar nicht auf! Es war langweilig und einfach nichts besonderes! Die Idee mit dem Wettbewerb war ganz bezaubernd, da man sich richtig gut vorstellen konnte, wie "Blue Christmas" aussah. Doch das war es dann auch leider schon.
Die Beziehung zwischen Eloise und Daniel war ganz kalt und gar nicht romantisch, wie es zur Weihnachtszeit ganz schön wäre. Als dann auch noch die alte Miss "Annie" ins Spiel kam, wollte ich das Buch am liebsten beenden. Eine Obdachlose, die Eloise heimlich Geschenke ins Handschuhfach legt und umgekehrt? Die in ihrem "Blue Christmas" Schaufenster schläft und ihr Gegenstände klaut. Also das fand ich wirklich absurd und überhaupt nicht weihnachtlich!

Über die Personen erfährt man auch sehr wenig. Man schafft sich am Anfang des Buches ja ein Bild der Personen. Aber ich konnte mir hier keins bilden. Ich habe immer gedacht Eloise wäre eine alte Frau, so wie sie sich verhalten hat. Auch Daniel bleibt sehr im Dunkeln. Wieso hasst er denn Weihnachten? Das wird nicht angesprochen und das hat mir sehr gefehlt. Allgemein waren die Personen sehr emotionslos und kalt beschrieben... Schade!

Die Geschichte hat mich gar nicht gefesselt und ich war froh, als ich es durch hatte. Als zum Ende dann das Festessen stattfinden sollte, dachte ich endlich das es nun festlich wird! Naja, falsch gedacht. Das Essen läuft natürlich total aus dem Ruder und einige Gäste landen im Krankenhaus.

Das einzig Schöne war die Weihnachtsplaylist am Anfang des Buches. Dort sind mehrere Weihnachtssongs, die Eloise immer in ihrem Laden spielt. Das war wohlgemerkt auch das einzig Weihnachtliche.
Ich finde das Cover hätte man noch viel toller gestalten können, nämlich mit der Idee von "Blue Christmas". Alles schön in blau gehalten und mit schönen Akzenten. Das wäre wundervoll gewesen! An sich ist das Cover aber trotzdem schön!