Türkisgrüner Winter - Carina Bartsch
0 Kommentare
Broschiert: 463 Seiten
Verlag:
 Schandtaten Verlag
Erschienen: Oktober 2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499227916
ISBN-13: 978-3499227912
Amazon Ebook: Türkisgrüner Winter  
Amazon Taschenbuch: Türkisgrüner Winter

Emely und Elyas sind zurück! Nach dem Erfolg des Debüts von Carina Bartsch erscheint nun endlich die langersehnte Fortsetzung: Aus »Kirschroter Sommer« wird ein »Türkisgrüner Winter«. Es geht nahtlos weiter: Emelys Freundin Alex raubt wie gewohnt jedem den letzten Nerv und Elyas spukt Emely besonders zu Halloween im Kopf herum. Die Frage, warum er sich auf einmal distanziert, lässt ihr keine Ruhe und auch das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl.
Es gilt ein Geheimnis um den Mann mit den türkisgrünen Augen zu lüften, doch die Wahrheit könnte erschreckender sein als gedacht. Wie tief sind die Schluchten der Vergangenheit wirklich? Und auch Emely muss einsehen, dass die altbekannten Pfade nicht immer die richtigen sind.
Durch die erste große Liebe für immer miteinander verbunden, kommen die beiden nicht voneinander los und der Kampf zwischen Herz und Verstand ist allgegenwärtig. Wer wird am Ende gewinnen?


Wie bereits in der Rezension von "Kirschroter Sommer" habe ich euch erzählt, dass ich mich sehr schwer tat das Buch aus der Hand zu legen. So musste ich mir auch sofort den zweiten Band kaufen und auch dieser war schneller gelesen als gedacht.

Nachdem Emelys Eltern einen Autounfall hatten, lebt sie für ein paar Wochen bei ihnen in Neustadt, ihrer Heimatstadt. Elyas hatte sie in der Nacht sofort dorthin gefahren, damit sie so schnell wie möglich bei ihrer Mutter ist, die schwer verletzt wurde. Doch nun sind einige Wochen vergangen, in denen er sich kein einziges Mal gemeldet hat. Emely macht sich natürlich Sorgen. Als sie endlich wieder in Berlin ist hält er Abstand von ihr und sie weiß absolut nicht wieso. Und nun steht auch noch das ersehnte Treffen mit Luca an. Als sie dann an Halloween keine Nerven mehr für das dauernde hin und her hat, beschließt sie kurzerhand sich einfach volllaufen zu lassen. Elyas der sie einfach nicht allein und betrunken auf der Party lassen möchte, nimmt sie mit zu sich nach Hause um auf sie aufzupassen. In dieser Nacht gesteht er ihr, dass er sie immer noch liebt. So wie auch schon vor vielen Jahren, doch einige Tage später muss er ihr auch sein größtes Geheimnis verraten, welches alles wieder zerstört was er aufgebaut hat...

Wie auch im ersten Band war ich sofort hin und weg. Ich wollte sofort wissen, wie es weitergeht und konnte auch hier kaum eine Pause einlegen. Zwar hat man als Leser schnell durchschaut, dass Elyas Luca ist, doch man wusste nie ob er es ihr je sagen wird und auch nie wie sie darauf reagieren wird. Ich habe ehrlich zum Ende hin gedacht, dass die Liebesgeschichte ihr Ende gefunden hat und Elyas für immer aus Emelys leben verschwinden wird. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Emely fühlt mehr als zuvor, wie sehr sie Elyas will.

Die Gefühlsachterbahn hält hier kaum an. Selbst ich hatte so oft einen dicken Kloß im Hals und wusste nicht was ich an Emelys Stelle tun würde. Man spürt in diesem Buch so sehr wie verzweifelt und verletzt sie ist. Es ist teilweise so schwer die Tränen zurückzuhalten und nicht laut aufschreien zu müssen. Ihr innere Konflikt scheint sie fast zu zerreißen und steht den Leser mit an. Vor allem diese Mail, die Elyas ihr geschrieben hat, war so herzzereißend schön! Wenn sie sich danach nicht für ihn entschieden hätte, wüsste ich auch nicht was mit ihr nicht stimmt! Doch leider kommt dann der Unfall von Jessica dazwischen und wir mussten noch eine ganze Weile warten. Die Nerven waren schon so angespannt und zum Ende dann kam endlich die Erlösung. Die Versöhnung! Ich war hin und weg und unendlich glücklich mit dem Ende! Jedes andere hätte mir nicht gefallen!

Wir auch bei "Kirschroter Sommer" kann ich hier nur eine absolute Empfehlung aussprechen! Unglaubliches Buch mit viel Tiefe und Gefühlen wohin man sieht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen