Sarah J. Maas - Throne of Glass - Die Erwählte
0 Kommentare
"Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten."

Ich bin sehr begeistert von diesem Roman und überaus glücklich, dass ich mich beworben habe, denn sonst hätte ich es mir vermutlich niemals gekauft. Das Buch deckt eigentlich so gut wie alles ab.
Eine Liebesgeschichte, einen Mord, Humor und ein wenig Magie! Eine tolle Mischung wie ich finde!

Celeana ist die bekannteste Assassine von ganz Adarlan und zum Tode verurteilt. Sie bekommt die Chance das Todeslager in Endovier zu verlassen, aber nur unter der Bedingung, dass sie sich 23 Männern im Ring stellt. Wenn sie diese besiegt, wird sie der Champion des Königs und nach 4 Jahren Dienst in die Freiheit entlassen. Freiheit, die ist das was Celeana sich sehnlichst wünscht.
Sie zieht in das gläserne Schloss in Rifthold und beginnt fast jeden Tag zu trainieren. Immer an ihrer Seite ist Chaol Westfall, Captain der Leibgarde. Zu Anfang ist ihre Beziehung noch etwas kalt, doch die beiden werden sich immer sympathischer. Doch nicht nur Chaol interessiert sich für die junge Assassine. Auch der Kronprinz Dorian hat ein Auge auf sie geworfen. Es beginnen harte Wochen in denen Celeana bis an ihre Grenzen trainiert. Sie will die Beste sein und beweist einen unglaublichen Ehrgeiz. Chaol und Dorian sind sich von Anfang an sicher, dass sie den Männer besiegen wird. Nach ein paar Wochen im Schloss lernt sie Nehemia kennen. Eine junge Dame aus Ellywe. Die beiden verbringen immer mehr Zeit miteinander und es entsteht genau die Freundschaft, die sich Celeana immer gewünscht hat. Die ersten Prüfungen fallen der Assassine nicht schwer, doch sie werden immer schwieriger. Immer mehr Champions verlassen das Schloss und plötzlich werden sogar welche ermordet aufgefunden. Doch nicht einfach nur ermordet. Ihre Innereien und Gehirn sind verschwunden und deren Körper sind bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Je weniger Champions noch im Spiel sind, desto größer ist die Angst der nächste auf der Liste des unbekannten Mörders zu sein. Doch dann findet Celeana eine geheime Tür in ihrem Zimmer und entdeckt unglaubliche Geheimnisse......

Was ich sehr sehr mochte war die Sprache. Es war eine schöne Mischung zwischen moderner und königlicher Sprache. Toll und flüssig zu lesen und hatte vor allem keine ständigen Wiederholungen! Das mag ich nämlich so gar nicht.
Neben der Sprache fand ich es außerdem sehr gut, dass der Humor nicht zu kurz kam. Immer wieder haben sich die Charaktere geneckt und ein bisschen auf den Arm genommen. Genau die richtige Menge, damit es schön locker wurde, aber nicht zu witzig!
Ich tat mich unglaublich schwer das Buch aus der Hand zu legen. Nachdem plötzlich immer mehr Kämpfer starben wurde es so spannend! Der Abschlusskampf war die reinste Achterbahnfahrt und hat für einen Nervenkitzel gesorgt, den ich noch heute spüre!

Wenn wir schon bei den Charakteren sind, erzähle ich hier mal weiter. Celeana und Chaol waren mir von Anfang an schon sympathisch. Ich fand es toll, wie schüchtern Chaol zum Ende hin wurde, als er bemerkte, dass sie ihm doch mehr bedeutet. Hier war ich aber auch etwas traurig, da ich die beiden als Paar einfach super gefunden hätte. Dorian mochte ich nicht wirklich. Er war zwar eine humorvolle Person, aber irgendwie hat es zwischen uns nicht gefunkt! Nox, einer der Champions, fand ich war für Celeana auch ein guter Freund. Eigentlich waren sie ja Feinde, aber haben sich trotzdem nicht lumpen lassen, eine kleine Freundschaft aufzubauen. Als Celeana ihm dann empfohlen hat zu fliehen war ich wirklich erleichtert! Ich wollte einfach nicht das er ermordet oder im Ring getötet wird. Es wäre schrecklich gewesen, wenn Celeana gegen ihn hätte kämpfen müssen! Die restlichen Charaktere haben mich nicht besonders überzeugt. Die meisten waren mir unsympathisch oder ich hatte meinen Zweifel mit ihnen.

Ganz zusammenfassend kann ich nur eine Empfehlung für das Buch aussprechen. Hut ab, dass die Autorin, dass Buch schon mit 16 Jahren geschrieben hatte bzw. den größten Teil. Ich selbst hätte mit 16, und vermutlich heute auch nicht, ein Buch in solch einer "Qualität" schreiben können. Doch gerade dadurch das sie noch eine sehr junge Autorin ist, war das Buch sehr schön modern geschrieben. Ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Band der nächstes Jahr erscheinen wird! Ein tolles neues Schmuckstück in meinem Regal, was ich nicht so schnell aus den Händen geben werde!

Ein großes Dankeschön an den dtv Verlag, dass ich an der Bloggeraktion teilnehmen konnte!

Das Buch könnt ihr bei Amazon vorbestellen! Throne of Glass

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen