Alan Bradley - Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet
1 Kommentar
Alan Bradley  
Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet

Originaltitel: The Sweetness at the Bottom of the Pie
Broschiert: 384 Seiten
Verlag: Penhaligon Verlag
Erschienen: September 2009
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3-7645-3027-8
ISBN-13: 978-3-7645-3027-3
Amazon: Mord im Gurkenbeet  

Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht das Opfer eines Giftmordes in ihrem Gurkenbeet entdeckt! Da jeder ihren Vater, den sanftmütigen Colonel de Luce, für den Mörder zu halten scheint, nimmt die naseweise Flavia persönlich die Ermittlungen auf. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur – bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia schließlich, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist ...

Innerhalb der ersten Seite war ich schon Fan von der jungen Flavia. Sie ist so sympathisch und clever, dass ich sie am liebsten direkt in die Arme genommen hätte. So jung und doch schon so erwachsen! Ihre Leidenschaft ist die Chemie und umso interessanter findet sie es, dass eine Leiche in dem Garten ihrer Familie gefunden wird. Gefunden von der jungen Flavia. Aber sie hat keine Angst, wie es vermutlich die meisten Kinder ihrer Altersklasse hätten. Nein, sie findet es unglaublich spannend und begibt sich sofort auf die Suche nach dem Mörder. Ich habe nicht schlecht gestaunt, wie logisch und aufmerksam sie die Dinge beobachtet hat. Und gerade das war mal etwas anderes.

Flavia ist mit elf Jahren die Jüngste der Familie. Sie lebt mit ihren zwei älteren Schwestern Orphelia und Daphne und ihrem Vater Colonel de Luce auf Buckshaw, einem herrschaftlichen Anwesen. Schon früh ist ihre Mutter verstorben und sie hat sich ihre kleine Welt aufgebaut. Sie beschäftigt sich am liebsten mit der Chemie. Ihre große Leidenschaft sind die Gifte, die sie gerne an ihrer großen Schwester Orphelia testet. Natürlich keine tödlichen Gifte, sondern nur diese, die die Schönheit ihrer Schwester für einen geraumen Zeitraum angreifen. Neben der Chemie ist ihr Fahrrad Gladys ihr treuer Freund. Ich habe es mir immer so schön vorgestellt, wie Flavia mit Gladys durch die Felder fährt und dabei glücklich ihre Lieblingslieder singt.

Nachdem Flavia die Leiche im Garten gefunden hat, beginnt ihr kleines Abenteuer. Sie folgt allen möglichen Spuren und ist sogar sehr erfolgreich. Sie bringt sich jedoch oft in Gefahr und nachdem ihr Vater wegen Mordverdacht festgenommen wird, ist ihr Ehrgeiz so groß, dass sie den Fall mit allen Mitteln lösen muss. Als sie dann auf der richtigen Spur ist, läuft sie dem Mörder genau in die Arme.

Es ist eine sehr spannende und außergewöhnliche Geschichte! Man findet einen ganz besonderen Humor, der einfach wundervoll ist! Ich habe mich so in die kleine Welt von Flavia verliebt, dass ich mir sofort den zweiten Band bestellt habe! Ich kann wirklich nur eine Empfehlung aussprechen, denn mit diesem Buch wird fast alles abgedeckt! Allen voran Humor und Spannung. Eine sehr liebevolle und schräge Geschichte mit sehr tollen und sympathischen Personen, die man sofort ins Herz schließt!

1 Kommentar:

  1. Du bist schuld, dass meine Bücherwunschliste immer mehr und mehr wächst! Das Buch steht jetzt seit deinem Reise-Post auf meiner Rebuy Liste :D Allein das Cover sieht schon so liebevoll aus.

    AntwortenLöschen