Gabi Groger - Verrückt nach Brause
1 Kommentar
Wo ist eigentlich der Anfang des Jahres hin? Wir haben schon fast Juli und ich habe das Gefühl ich habe den Rest verpasst. Es geht wieder alles viel zu schnell um. Genauso wie diese Woche bzw. das Wochenende! Und der Sommer ist auch wieder verschwunden... Es ist kalt und regnet! :( Aber nun zu etwas viel besserem! Vor zwei Wochen hatte mich die Autorin Gabi Groger angeschrieben, mit der Bitte ihren ersten Roman "Verrückt nach Brause" doch mal zu lesen. Im ersten Moment habe ich mir nur gedacht: WOW! Das ist das erste Mal, dass dich eine Autorin anschreibt und um so etwas bittet. Ich habe mich total gefreut und habe auch direkt zugesagt. Da aber wie gesagt so viele Klausuren auf dem Plan standen, habe ich erst dieses Wochenende angefangen zu lesen. Sie hatte mir direkt die E-Book Datei zu gesendet. Kennt ihr es wenn ihr jemanden schon nach ein paar Sätzen richtig sympathisch findet? Ja dieses Gefühl hatte ich bei ihr und deswegen wollte ich das Buch auch sehr gerne lesen und rezensieren.

 Ist öliger Abgang ein Kündigungsgrund? Bin ich beinahe hochbegabt? Bekommt man für Männer eine Abwrackprämie? Diese und andere Fragen stellt sich Birgit Fischer, Enddreißigerin und alleinerziehende Mutter von Sohn Tom und Labrador Ben. Ihren turbulenten Alltag meistert sie zwischen Kind, Hund und Büro mit viel Humor. Dabei lässt sie kein Fettnäpfchen aus. Als sie das Internet für sich entdeckt, erlebt sie Heiteres und Skurriles mit der Spezies Mann. Aber ob sie dort auch ihren Traumprinzen findet?...

Es ist ein kurzer und leichter aber dafür sehr unterhaltsamer Roman, welcher mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat!

Birgit Fischer ist Ende 30 und alleinerziehende Mutter von Sohn Tom und Hund Ben. Sie kämpft sich durch den Alltag und lässt dabei wirklich kein Fettnäpfchen aus!
Dann entdeckt sie das Internet für sich und landet auf einer Singleseite. Ohne groß zu zögern meldet sie sich dort an und es beginnen sehr humorvolle Wortwechsel zwischen "Bifi" und diversen Männern. Ich musste immer wieder lachen, wenn ihre Freundin Caro den Männern mit einem flotten Spruch zurückgeschrieben hat. Ja der Wortwechsel mit Natursekt war wirklich unterhaltsam! Auch als sie denkt, dass sie einen wirklich netten Mann kennengelernt hat, kommt der Witz nicht zu kurz. Wer kennt es nicht? Man hat ein Date und am liebsten würde man noch schnell ein paar Kilos verlieren. Für Fischli natürlich gar kein Problem! So schnell passt die liebste Hose dann doch. Auch wenn man dafür ein wenig leiden muss!

Eine andere Rezensentin hatte gesagt, dass ihr Schreibstil an den von Kerstin Gier erinnert. Ich selbst kann dies nicht beurteilen, aber denke das dies wirklich ein tolles Kompliment ist für eine "frische" Autorin!

Mehr möchte ich dann aber doch nicht über den Inhalt verraten! Macht euch doch selbst ein Bild davon!
Verrückt nach Brause bei Amazon
 
Mehr zur Autorin Gabi Groger findet ihr auf ihrer Facebook-Seite

Vielen lieben Dank, Gabi Groger, das ich das E-Book lesen durfte. Es hat wirklich Spaß gemacht!

1 Kommentar:

  1. Das Buch klingt total interessant :D Werd ich mir mal näher anschaun.

    AntwortenLöschen