Den Kopf frei bekommen
2 Kommentare
Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr einfach nur raus wollt? Es muss nicht einmal etwas vorgefallen sein, sonder irgendetwas zieht euch einfach nach draußen. Manchmal überkommt mich genau dieses Gefühl und ich will mir nur noch mein Rad schnappen und in den nahe gelegenen Nationalpark fahren.

Also mache ich mich auf den Weg dorthin. Die ersten paar Kilometer führen mich an Wohngebieten und Landstraßen vorbei. Erst dann merkt man, dass es doch sehr laut ist, selbst auf dem Land. Wenn ich endlich die Waldgrenze erreiche hat sich die Lautstärke schon verringert und selten erblicke ich Menschen, die das selbe Ziel haben wie ich.
Und genau das ist es was ich so unglaublich daran liebe dort hin zu fahren. Es ist fast nie jemand auf der Strecke und fernab von Straßen übermannt mich eine unglaubliche Ruhe. Das einzige was ich höre sind die Grillen im hohen trockenen Gras. Der unglaubliche Geruch von den Pinien die mich umgeben, erinnern mich an die zahlreichen Frankreichurlaube mit meiner Familie. Sobald dann auch noch die Sonne scheint fühle ich mich gleich noch glücklicher, weil ich an die tolle Zeit an der Atlantikküste erinnert werde.
Dann erreiche ich auch endliche meine kleine Bank, die meistens mein Ziel ist. Dort verbringe ich dann einige Minuten und genieße die Ruhe. Doch irgendwann muss ich mich auch wieder auf den Heimweg machen und freue mich dabei jedes Mal auf die nächste Tour dort hin.

Schon oft habe ich auch mit meinem Freund einige Runden dort hin gemacht und er hat mir unglaublich tolle Orte gezeigt. Ganz fernab findet sich ein kleiner See mit einem schönen Steg. Im Sommer ist es dort noch viel schöner und man kann dort ein kleines Picknick genießen und in der Sonne liegen. Ab und an laufen einem auch ein paar Büffel über den Weg oder man sieht eine Schlange. Dann fühlt man sich ja kaum noch in heimischen Gefilden.

Hier hab ich zwei kleine Fotos für euch geschossen. Ich war dort am Freitag, da es da endlich etwas wärmer war und die Sonne ein bisschen schien! Ein paar Bilder bei noch besserem Wetter werden noch folgen!










Kommentare:

  1. Sehr schöner Post, ich freue mich schon etwas mehr über deine alltäglichen Gedanken zu lesen und das Gefühl einfach mal raus zu müssen das kennt wirklich jeder.

    Der Platz hört sich ja auch wirklich traumhaft an, ich glaube ich würde auch stunden an dem Steg verbringen. Aber leider gibt es bei uns so einen tollen Platz nicht.

    Danke auch für dein liebes Kompliment ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch erst vor kurzem diesen Platz entdeckt. Manchmal weiß man einfach nichts von den schönen Orten in seiner Nähe! Bitte! :)

      Löschen