Nora Roberts - Nächte des Sturms
2 Kommentare
Tagträume scheinen dem musikalisch hochbegabten Shawn Gallagher neben seiner Tätigkeit als Koch im familieneigenen Pub völlig zu genügen. Weder Brenna O’Toole, seine beste Freundin, noch seine Geschwister Aidan und Darcy können verstehen, dass er nicht mehr aus seinem Talent macht. Doch seine Sehnsüchte liegen in einer anderen Welt voller Musik, Mythen und Magie – bis sich ganz heimlich und völlig unerwartet die Liebe zu einem temperamentvollen rothaarigen Lockenkopf in sein Herz schleicht …

Völlig begeistert vom ersten Band der Sturm-Trilogie, hatte ich auch von diesem nichts schlechtes erwartet. Und natürlich hat es mich genauso gefesselt und im wahrsten Sinne verzaubert!
In diesem Band ist Aidan's Bruder Shawn die Hauptperson, die vom Feenprinzen Carrick aufgesucht wird um die Liebe seines Lebens zu finden. Er ist ein ganz anderer Mensch wie sein Bruder, so dass diese Geschichte ganz anders war, als die von Aidan und Jude. Während ihre sehr gefühlvoll und romantisch war, ist die von Shawn und Brenna mit viel mehr Witz. Ganz nach dem Sprichwort: "Was sich liebt, das neckt sich". Aber trotzdem verzaubert ihre Liebesgeschichte den Leser und auch die Kulisse der kleinen irischen Örtchens Ardmore lädt zum träumen ein.

Kommentare:

  1. Ah, Shawn. War in der Trilogie mein Lieblingscharakter :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Shawn ist wirklich cool! Aber ich mag Aidan ein klein bisschen lieber :)

      Löschen