Karen Swan - Ein Geschenk von Tiffany
0 Kommentare
Cassie Fraser wollte eigentlich ihren zehnten Hochzeitstag feiern, als sie herausfindet, dass ihr Mann sie betrügt. Hals über Kopf flieht sie aus Schottland und findet Unterschlupf bei ihrer Freundin Kelly, die in der New Yorker Modeszene arbeitet. Dies ist für Cassie die erste Station eines Plans, den sich ihre drei besten Freundinnen für sie ausgedacht haben. Ein Jahr lang soll Cassie bei jeder von ihnen ein paar Monate verbringen: bei Kelly in New York, bei Anoukh in Paris und schließlich bei Suzy in London. Und Suzys Bruder Henry schickt sie auf eine Schnitzeljagd, die Cassie an Weihnachten zu Tiffany‘s führt – und zu einem Geschenk, das ihr Leben verändern wird ...



Das Buch führt uns auf eine Reise durch einige wunderbare Städte, die so liebevoll und realistisch beschrieben sind, dass der Leser sich sofort wohl fühlt. Sei es in Kellys chaotische Küche, die sich wohl mehr als großer Kleiderschrank herausstellt oder der romantischen Stadt Venedig. Wir begleiten Cassie auf dem Weg der Trauer, der Freude und der Liebe.
Immer an ihrer Seite sind ihre drei Freundinnen Kelly, Anouk und Suzy. Sie kennen sich seit ihrer Kindheit und sind auf der ganzen Welt zerstreut, doch schadet dies nicht ihrer Freundschaft. Nach dem Schock den Cassie an ihrem 10. Hochzeitstag erleben muss, beschließen die Drei sie auf eine Reise zu schicken, wo sie sich selbst wiederfinden soll.
New York, die Stadt der Mode und des Chaos.
Paris, die Stadt der Romantik und Eleganz.
& London, sie Stadt der Geheimnisse.
Neben ihren Freundinnen begleitet Cassie auch eine To-Do-Liste für jede Stadt, sie stammt von Henry, Suzys Bruder. Die Aufgaben dieser Liste soll sie erfüllen und es verändert ihr Leben.
Zwischen den beiden knistert es schnell und es entsteht eine wundervolle Liebesgeschichte, doch diese wird schon sehr früh von Höhen und Tiefen begleitet.
Ein sehr schönes Happy End!

Ich bin absolut begeistert von dem Buch und auch von dem Schreibstil der Autorin Karen Swan. Der Leser wird so schnell in den Bann gezogen, so dass es schwer war das Buch überhaupt aus den Händen zu legen.
Auch die Idee der Geschichte lud zum träumen ein, da sich die Schauplätze immer wieder änderten und sogar für Fernweh sorgten.  

Es war mit Abstand eines der schönsten Bücher die ich 2012 gelesen habe und möchte es jedem ans Herz legen!

Danke an Karen Swan und Lovelybooks für das Testexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen