Tommy Jaud - Überman
1 Kommentar
Spätestens seit es bei meinem griechischen Finanzberater keine leckeren Kekse mehr gab zu den Besprechungen, hätte ich etwas ahnen müssen. Den letzten Keks gab es, als ich einen rumänischen Waldfonds erwarb und gehebelte Discountzertifikate auf Magerschwein – das ist so eine Art verschärfte Wette darauf, dass der Preis für Magerschwein stabil bleibt, und das ist gar nichts Besonderes, weil das gibt es auch für Rinder und Baumwolle und fettes Schwein. Immer wieder scherzten Kosmás Nikifóros Sarantakos und ich über all die Teilzeit-Apokalyptiker, die sich aus Angst vor der Eurokrise zitternd Goldmünzen unter die Salamischeiben ihrer Tiefkühlpizzas steckten.
Und dann kam der Tag, an dem mir Sarantakos in nahezu arglistiger Beiläufigkeit offenbarte, dass mein Plan nicht wirklich aufgegangen sei.
»Warum denn plötzlich ›mein Plan‹?‹, hörte ich mich noch fragen, aber erst in der Tiefgarage begriff ich, was die minus 211,2 Prozent in meinem Portfolio-Report wirklich bedeuteten: Privatinsolvenz, Gosse und Drogensucht mit nachfolgendem Ausfall der Schneidezähne. Nicht mal das Studium meiner Freundin würde ich noch finanzieren können. Der einzige Ausweg lag darin, mich ebenso schnell wie klammheimlich wieder aus dieser unsäglichen griechischen Scheiße zu ziehen – ich musste zum Überman werden!

 
 Durch die merkwürdigen Investitionen seines griechischen Finanzberaters kommt der frische gewordene Millionär Simon Peters wieder in die schwarzen Zahlen. Das Finanzamt hängt ihm bereits im Rücken und er traut sich nicht seiner Freundin Anabelle die Wahrheit zu sagen, denn sie ist überglücklich bald ein teures Weinstudium zu beginnen. Simon versucht alles um an Geld zu kommen, seine erste Idee: Jamie Oliver verklagen, denn wer schafft es schon eines seiner 30-Minuten Menüs in wirklich 30 Minuten zu kochen? Niemand behauptet Simon, da er allein schon für den Einkauf der Zutaten den ganzen Tag braucht. Als wäre seine Privatinsolvenz nicht schon das Schlimmste, verspielt er es sich mit allen Freunden, da er sich wie ein absolutes "Arschloch" verhält. Nachdem auch Anabelle ihn durch sein absurdes Verhalten verlässt, plant er die Rettung seiner Freunde vor dem Weltuntergang in einem Weinbunker. Aber da dafür nicht genug Zeit bleibt, muss er die Überman-Technik anwenden. Er schläft nicht mehr als 2 Stunden täglich, diese muss er jedoch auf 20 Minuten auf den ganzen Tag verteilen.

Ich habe mich wirklich sehr gefreut als das Hörbuch bei mir eintrudelte. Bei Hummeldumm habe ich Tränen gelacht und war absolut begeistert von dem Buch. So aufgeregter war ich als ich endlich Überman hören konnte, doch leider hat es mich bitter enttäuscht. Simon Peters stolpert von einer überdrehten Aktion in die nächste. Anfangs gestaltete sich das Hörbuch noch als vielversprechend, doch mit der Zeit wurde es immer absurder und wirrer. Die Messbarkeit der Angst aller Menschen vor dem Weltuntergang misst man an  der Anzahl der noch vorhanden Curry Kings im Kühlregal? Natürlich gab es auch einige Pointen die mich zum Lachen gebracht haben, aber leider fehlte mir der rote Faden. Tommy Jaud erzählt wirklich toll und gibt jeder Person eine einzigartige Stimme, wie zum Beispiel den kölschen Flick und den hyperaktiven Phil, welcher für die meisten lustigen Szenen verantwortlich war. Doch man braucht für das Buch einen richtigen Sinn für Humor. Ich empfand das Buch nicht mehr als Stresskiller wie bei den anderen Tommy Jaud Büchern, wo wirklich einige Spitzenwerke dabei waren. Simon scheint manchmal total auf Drogen zu sein und das verwirrte mich nur mehr. Es herrschte immer mehr ein riesiges Chaos in dem die Alltagskomik fehlte. Es hatte zwar wirklich toll begonnen, hat aber dann sehr stark nachgelassen.
Vom Ende bin ich auch mehr als enttäuscht, da es nur noch runter geschrieben wirkte, als wollte man das Buch schnell zu ende bringen. Denn das er dann tatsächlich Jamie Oliver verklagt hatte und so aus seinem Schuldenberg raus kam, war für mich Schluss. Neben Hummeldumm ist Überman ein absoluter Flop!
TV Tipp!
0 Kommentare
Als absoluter Fan aller Nicholas Sparks Romanverfilmungen möchte ich euch noch schnell daran erinnern, dass heute um 20:15 auf Pro Sieben "Mit dir an meiner Seite" läuft! Auf jedenfall solltet ihr Taschentücher bereithalten, wenn ihr nah am Wasser gebaut seid. Allein bei dem Roman zog sich mein Herz zusammen und es flossen einige Tränen!

In den Hauptrollen Miley Cyrus und Liam Hemsworth.

 
Zusammen mit ihrem jüngeren Bruder verbringt Teenager Ronnie den Sommer mit ihrem Vater, dem sie die Trennung von ihrer Mutter nie vergeben hat. Anfangs gibt sie sich erwartet rebellisch, zeigt ihm die kalte Schulter. Doch als sie sich in den jungen Mädchenschwarm Will verliebt, taut Ronnie auf und beendet die Eiszeit mit ihrem Vater. Plötzlich ist dieser Sommer an einem idyllischen Ostküstenstrand ein Sommer der Liebe. Doch schwere Prüfungen warten noch, bis Ronnie ins Glück und ein selbstständiges Leben entlassen werden kann.

Wirklich großes Kino über Liebe, Versöhnung und Familie, welches einfach jedes Herz berühren muss. Miley Cyrus zeigt ihr schau-spielerisches Talent auch in dramatischen Szenen und überzeugt in ihrer Rolle.
Herzzerreißend und brutal schön, perfekt für winterliche Couchabende oder für die Mädelsrunde.
Alice Kuipers - Sehen wir uns morgen?
1 Kommentar
Claire und ihre Mutter verpassen sich ständig. Dann hinterlassen sie sich Nachrichten an der Kühlschranktür – mit Einkaufslisten, Verabredungen, kleinen Geschichten aus ihrem Leben. Bis Claires Mutter eines Tages eine Entdeckung macht, nach der nichts mehr ist wie zuvor. Und Mutter und Tochter auf den kleinen Zetteln so viel mehr unterbringen müssen als bisher ... Ein ganzes Leben, ein ganzer Roman in Botschaften an der Kühlschranktür – tief berührend und voller Liebe.

Dieser Roman ist wirklich etwas besonderes! Man verfolgt die Geschichte der 15-jährigen Claire und ihrer alleinerziehenden Mutter anhand von Kühlschrankzetteln. Anfangs ist es noch wirklich ungewohnt der Geschichte so zu folgen, aber mit der Zeit ist man vollends eingetaucht. 

Claires Mutter ist Kinderärztin und verbringt viel Zeit auf der Geburtsstation. Oft platzen ihre geplanten Verabredungen durch die Bereitschaft und sie verpassen sich (mal) wieder. Auch Claire verbringt viel Zeit außer Haus. Sie trifft sich mit ihrer Freundin Emma oder mit Michael, ihrem Schwarm. Sie streitet sich mit ihrer Mutter über die typischen Teeny-Probleme und trotzdem sieht der Leser, dass Claire schon kein Kind mehr ist. Sie muss immer wieder kochen, das Kaninchen Peter sauber machen, aufräumen, einkaufen und ihre Mutter daran erinnern, dass es mal wieder Zeit für ihr Taschengeld ist. 
Doch dann geschieht etwas, womit beide niemals gerechnet hätten, denn Claires Mutter erkrankt an Brustkrebs. Beide wissen, dass sie sterben muss, doch wollen sich dies nicht eingestehen. Sie verbringen die Zeit gemeinsam beim Arzt, doch reden nie richtig über die Situation. Sie bleiben dabei und schreiben sich Botschaften. Doch es kommt der Tag, an dem die beiden getrennt werden.

Man muss sich darauf einstellen, dass die Geschichte nicht so fröhlich ist, wie das Cover zu zeigen scheint. Es erwartet den Leser die volle Bandbreite von Gefühlen. Claire wächst mit ihren Aufgaben immer mehr und wird erwachsener, um ihrer Mutter zu helfen.
Ich weiß genau wie Claire sich fühlt, denn ich habe fast das gleiche erlebt. Als ich 14 Jahre alt war, diagnostizierte der Arzt auch bei meiner Mutter Brustkrebs. Ich werde nie die Bilder und Gefühle vergessen, als meine Mutter ihre Chemo-Therapie begonnen hat. Auch ich musste sofort erwachsener werden, damit ich meiner Mutter und auch meinem Vater die Krankheit erleichtern konnte. Meinte Mutter hat es - Gott sei Dank - überlebt, aber es ist trotzdem ein harter Weg. 

Mir war nicht bewusst, welches Thema das Buch behandelte. Gerade deswegen traf es mich wie ein Schlag und auch meine Gefühle wallten wieder auf.


BdB - Und keiner wird dich kennen
0 Kommentare
Beltz & Gelberg und Blogg dein Buch starten wieder ein neues Gewinnspiel. Diesmal wird der offizielle Buchblogger 2013 gekürt und dem Gewinner winkt eine Reise zur Leipziger Buchmesse.

Ganz neu anfangen, alles hinter sich lassen, in eine andere Haut schlüpfen ... Was für manche ein verlockendes Gedankenspiel ist, wird für die 16-jährige Maja tödlicher Ernst. Ein packender Thriller um Identität, Stalking und die Macht des Internets. 


buchcoverGute Freunde, ein schönes Zuhause und den tollsten Jungen der Welt zum Freund: Nach Jahren der Angst ist Maja endlich glücklich. Bis zu dem Tag, als der Mann aus dem Gefängnis entlassen wird, der Majas Familie einst brutal terrorisiert hatte. Er schreckt auch jetzt vor nichts zurück. Die Familie muss untertauchen: neue Stadt, neue Identität, alles auf Null. Nicht mal zu Lorenzo, ihrem Freund, darf Maja, die nun Alissa heißt, Kontakt haben. Ein neuer Albtraum beginnt: Wie soll sie Freunde finden, wenn sie nur Lügen erzählen darf und schon das kleinste Partybild auf Facebook ihr Leben in Gefahr bringen kann? Und wie könnte sie Lorenzo je vergessen? Einsam, voller Wut und Sehnsucht trifft Maja eine verhängnisvolle Entscheidung … 

 Neugierig? Dann könnt ihr euch hier reinlesen!


Mehr zum Gewinnspiel erfahrt ihr über den folgenden Link:
http://www.bloggdeinbuch.de/r/evbg3p/


Über die Autorin

brandis 
Katja Brandis, geb. 1970, ist seit vielen Jahren begeisterte Taucherin. In den Meeren dieser Welt hat sie unvergessliche Begegnungen mit Haien, Rochen und Delfinen erlebt. An Land arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits zahlreiche Abenteuer- und Fantasyromane für Jugendliche veröffentlicht. Sie lebt mit Mann und Sohn in der Nähe von München.
(http://www.katja-brandis.de)

Neuzugänge XXL
3 Kommentare
In der letzten Woche wurde ich richtig mit Büchern zugeschüttet. Eine Arbeitskollegin von mir ist zurzeit schwanger und hat an Weihnachten ordentlich ausgemistet. Direkt sprach sie mich an, ob ich mir nicht ihr Bücherregal anschauen möchte, denn sie würde sonst alles wegschmeißen. Das ließ ich mir natürlich nicht entgehen! Bücher wegschmeißen? Oh nein! Also durfte ich mir einige Bücher aussuchen.
Als wäre das nicht schon genug, bekam ich noch eine Kiste voller Charlotte Link Romanen von der Oma meines Freundes. Ich bin mir noch nicht ganz sicher was mich da erwartet, denn ich kenne bisher keinen Roman von ihr. 
Außerdem landete etwas von Blogg dein Buch und das Hörspiel "Überman" von Tommy Jaud in meinen Briefkasten! Ich bin also vorerst sehr gut mit Lese- und Hörstoff versorgt!

 
Ganz besonders habe ich mich über die Bücher von Nora Roberts gefreut!

Im Licht des Vergessens

Verschlungene Wege

Tödliche Liebe

So hoch wie der Himmel

Abendstern




Nicholas Sparks - Das Wunder eines Augenblicks

Anne McCullagh Rennie - Wohin der Wind uns trägt

Lucinda Riley - Das Mädchen auf den Klippen





Elizabeth McCracken - Den Kopf in den Wolken

Alice Kuipers - Sehen wir uns morgen?

Mary Ryan - Flüstern im Wind

Keith Donohue - Das gestohlene Kind

Sebastian Jäger - Der Sturm

Tommy Jaud - Resturlaub

Nicholas Evans - The Horse Whisperer




Corinne Hofmann:

Die weiße Massai

Zurück aus Afrika

Wiedersehen in Barsaloi

(Ob ich die Bücher selbst lesen werde weiß ich noch nicht, denn ich habe sie eher für meine Mutter mitgenommen..)



 Charlotte Link:

Der Verehrer

Schattenspiel

Das Haus der Schwestern

Verbotene Wege

Das andere Kind



Cromwells Traum

Die schöne Helena

Wenn die Liebe nicht endet

Die Sünde der Engel

Die Stunde der Erben

Sturmzeit

Wilde Lupinen


Ob mir die Bücher von Charlotte Link gefallen bezweifle ich bisher. Zumindest sprechen mich die Klapptexte so gut wie gar nicht an. Nur "Das andere Kind" könnte ich mir bisher als Lesestoff vorstellen. Aber das kann sich ja noch ändern!






Nora Roberts - Nächte des Sturms
2 Kommentare
Tagträume scheinen dem musikalisch hochbegabten Shawn Gallagher neben seiner Tätigkeit als Koch im familieneigenen Pub völlig zu genügen. Weder Brenna O’Toole, seine beste Freundin, noch seine Geschwister Aidan und Darcy können verstehen, dass er nicht mehr aus seinem Talent macht. Doch seine Sehnsüchte liegen in einer anderen Welt voller Musik, Mythen und Magie – bis sich ganz heimlich und völlig unerwartet die Liebe zu einem temperamentvollen rothaarigen Lockenkopf in sein Herz schleicht …

Völlig begeistert vom ersten Band der Sturm-Trilogie, hatte ich auch von diesem nichts schlechtes erwartet. Und natürlich hat es mich genauso gefesselt und im wahrsten Sinne verzaubert!
In diesem Band ist Aidan's Bruder Shawn die Hauptperson, die vom Feenprinzen Carrick aufgesucht wird um die Liebe seines Lebens zu finden. Er ist ein ganz anderer Mensch wie sein Bruder, so dass diese Geschichte ganz anders war, als die von Aidan und Jude. Während ihre sehr gefühlvoll und romantisch war, ist die von Shawn und Brenna mit viel mehr Witz. Ganz nach dem Sprichwort: "Was sich liebt, das neckt sich". Aber trotzdem verzaubert ihre Liebesgeschichte den Leser und auch die Kulisse der kleinen irischen Örtchens Ardmore lädt zum träumen ein.
Follow
0 Kommentare
Page-Turner gibt es nun auch auf Bloglovin, Blog-Connect und Facebook!



Karen Swan - Ein Geschenk von Tiffany
0 Kommentare
Cassie Fraser wollte eigentlich ihren zehnten Hochzeitstag feiern, als sie herausfindet, dass ihr Mann sie betrügt. Hals über Kopf flieht sie aus Schottland und findet Unterschlupf bei ihrer Freundin Kelly, die in der New Yorker Modeszene arbeitet. Dies ist für Cassie die erste Station eines Plans, den sich ihre drei besten Freundinnen für sie ausgedacht haben. Ein Jahr lang soll Cassie bei jeder von ihnen ein paar Monate verbringen: bei Kelly in New York, bei Anoukh in Paris und schließlich bei Suzy in London. Und Suzys Bruder Henry schickt sie auf eine Schnitzeljagd, die Cassie an Weihnachten zu Tiffany‘s führt – und zu einem Geschenk, das ihr Leben verändern wird ...



Das Buch führt uns auf eine Reise durch einige wunderbare Städte, die so liebevoll und realistisch beschrieben sind, dass der Leser sich sofort wohl fühlt. Sei es in Kellys chaotische Küche, die sich wohl mehr als großer Kleiderschrank herausstellt oder der romantischen Stadt Venedig. Wir begleiten Cassie auf dem Weg der Trauer, der Freude und der Liebe.
Immer an ihrer Seite sind ihre drei Freundinnen Kelly, Anouk und Suzy. Sie kennen sich seit ihrer Kindheit und sind auf der ganzen Welt zerstreut, doch schadet dies nicht ihrer Freundschaft. Nach dem Schock den Cassie an ihrem 10. Hochzeitstag erleben muss, beschließen die Drei sie auf eine Reise zu schicken, wo sie sich selbst wiederfinden soll.
New York, die Stadt der Mode und des Chaos.
Paris, die Stadt der Romantik und Eleganz.
& London, sie Stadt der Geheimnisse.
Neben ihren Freundinnen begleitet Cassie auch eine To-Do-Liste für jede Stadt, sie stammt von Henry, Suzys Bruder. Die Aufgaben dieser Liste soll sie erfüllen und es verändert ihr Leben.
Zwischen den beiden knistert es schnell und es entsteht eine wundervolle Liebesgeschichte, doch diese wird schon sehr früh von Höhen und Tiefen begleitet.
Ein sehr schönes Happy End!

Ich bin absolut begeistert von dem Buch und auch von dem Schreibstil der Autorin Karen Swan. Der Leser wird so schnell in den Bann gezogen, so dass es schwer war das Buch überhaupt aus den Händen zu legen.
Auch die Idee der Geschichte lud zum träumen ein, da sich die Schauplätze immer wieder änderten und sogar für Fernweh sorgten.  

Es war mit Abstand eines der schönsten Bücher die ich 2012 gelesen habe und möchte es jedem ans Herz legen!

Danke an Karen Swan und Lovelybooks für das Testexemplar.