❄ Frohe Weihnachten!
1 Kommentar
Meine Lieben! Ich hoffe, dass es euch an diesem schönen Tag heute gut geht!
Ich selbst gehöre vermutlich eher ins Bett als am Weihnachtsbaum zu sitzen! Aber wer möchte schon das Bett hüten, wenn man mit seiner Familie und seinen Freunden zusammen sein kann!

Ich wünsche euch und euren Liebsten ein frohes Weihnachtsfest! Genießt diese entspannte Zeit und das Beisammensein!

Ich hoffe es liegen einige Bücher schön verpackt unter eurem Weihnachtsbaum!

Wir lesen uns nach den Feiertagen!!

Liebe Grüße ❄
❄ Das Flüstern des Schnees - Alexi Zentner
3 Kommentare
Originaltitel: Touch
Gebundene Ausgabe: 228 Seiten
Verlag: btb Verlag
Erschienen: Oktober 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442752892
ISBN-13: 978-3442752898
Preis: 19,99 € 
Amazon: Das Flüstern des Schnees  

Es ist die klirrende Kälte, die das Glas des Schulhausthermometers zerbersten lässt. Die den reißenden Fluss mit Eis überzieht, so dass, was darin verloren ging, wie unter einer milchigen Scheibe verborgen bleibt. Die das gesamte Dorf monatelang unter einer undurchdringlichen Haube aus Schnee begräbt.
Dreißig Jahre nachdem sein Großvater wieder nach Sawgamet kam, um seine geliebte, aber lange verstorbene Frau ins Leben zurückzuholen, ist auch Stephen heimgekehrt. An diesem magischen Ort, wo die Geheimnisse der Einwohner weitergeflüstert werden, bis sie zu märchenhaften Erinnerungen gefrieren. Wo sich das Leben zu Geschichten verdichtet, und Geschichten auf einmal lebendig werden. Und wo sich nun auch Stephen der Mahnung des Großvaters stellen muss, dass wir nur die eine Wahl haben: entweder wir lieben, und zwar ganz und gar – oder uns bleibt nur der Tod.


Wie man vermutlich auf meinem Blog gemerkt hat, lief das lesen in den letzten Wochen nicht so gut. Der Grund dafür war dieses Buch. Ich hatte eine totale Leseflaute und seit geschätzten mehreren Wochen habe ich mich durch dieses Buch gekämpft. Nun bin ich ehrlicherweise wirklich froh, dass ich es endlich beendet habe.

Es gab Stellen im Buch, die unglaublich verwirrend waren. Erstens waren die Sätze sehr verschachtelt und manchmal war die Übersetzung nicht die Beste und sorgte nur für einen rauchenden Kopf. Das Nächste waren dann die ganzen Zeit- und Personensprünge. So schwirrt man in den Gedanken des Protagonisten Stephen, seinem Vater und seinem Großvater. Die Geschichten sind teilweise langweilig, aber springen auch plötzlich in eine sehr spannende Phase. So beginnt die Geschichte in der Sicht von Protagonist Stephen, als dieser noch ein kleiner Junge war. Seine Schwester bricht im Eis ein und deren Vater springt hinterher. Beide sterben und hinterlassen Stephen mit seiner Mutter in Sawgamet. Dann werden die Geschichten von seinem Vater und Großvater erzählt. An sich waren auch diese Geschichten ganz spannend, sobald man den Höhepunkt dieser erreicht hatte. 

Sawgamet ist eine Kleinstadt in Kanada und dort herrscht ein tiefer und kalter Winter. Genau das ist im Buch sehr gut rübergekommen. Jedes Mal wenn ich mich mit dem Buch auseinander gesetzt habe und mich in den Sätzen verloren habe, wurde mir immer kalt. Eine Decke war also ein Muss zu dieser Lektüre. Die Gefühle die durch dieses tiefen Winter ans Licht kommen, zeigen uns wie schwer es sein kann in so einer Gegend zu wohnen. Es geht wahrhaftig um das nackte Überleben, auch wenn dazu Kanibalismus gehört!

Wer meinen Lesegeschmack kennt, der weiß das Magie und Zauber nicht dazu gehören. Und auch hier hatte es mir leider nicht gefallen. Ein plötzlich goldenes Karibu im Wald zu finden oder seltsame Geschöpfe die einen unter Wasser ziehen oder durch den Wald wandern. Das war wirklich das letzte was ich bei dieser Geschichte erwartet hatte.

Ich habe mich noch nie so schwer getan ein Buch zu lesen. Es hatte mir einfach gar keinen Spaß gemacht und das fand ich sehr traurig. Gerade da es Teil einer Leserunde war! Ich habe mich wie ein Aussenseiter gefühlt, da allen in der Leserunde das Buch unglaublich gut gefallen hatte. Ich bin vermutlich auch die letzte, die das Buch beendet hat und sich nun endlich freut die Rezension einzureichen und das Buch im Regal verschwinden zu lassen. 
❄ DIY - Windlicht aus Anissternen
0 Kommentare
Vor einigen Wochen habe ich mich bei Blogg dein Buch für das Bastelbuch "Schöne Dinge selbst gestalten" beworben und war eine der glücklichen Gewinnern. Es gibt einige schöne Dinge in diesem DIY-Buch, aber das Windlich aus Anissternen hat mich am meisten angesprochen. Ich liebe den Geruch von Gewürzen! Daher war für mich sofort klar, dass ich diese Idee auf jeden Fall umsetzen werde. Außerdem ist es eine schöne Kleinigkeit zu Weihnachten für die Mutter meines Freundes, denn diese liebt Anissterne auch sehr!

In diesem Handbuch zeigen 15 junge Designer, wie man heute bastelt. Mit den richtigen Techniken und Materialien lassen sich praktische und ästhetisch ansprechende Objekte für die verschiedensten Bereiche gestalten. Die Palette reicht von modischen Accessoires wie Filz-Handtaschen und Schmuck über Einrichtungsideen und Tischdekorationen bis hin zu praktischen Helfern für den Alltag und kleinen Überraschungen, die sich blitzschnell umsetzen lassen. Alle Techniken werden Schritt für Schritt genau erklärt und, wo nötig, durch Schnittmuster ergänzt, sodass auch Anfänger sie leicht nachvollziehen können. Und die Ergebnisse können sich im wahrsten Sinne sehen lassen!

Das Buch hat viele Ideen aller Richtungen. Für mich waren aber die Lichterzauber am schönsten! Die Anleitungen sind immer sehr gut und detailliert beschrieben und es gibt auch viele Vorlagen und Muster! Zu Anfang des Buches gibt es auch Techniken wie Sticken gut erklärt, für die die in diesem Thema absolute Anfänger sind. Leider sind aber viele Ideen mit einem großen Aufwand verbunden oder die Materialien sind schwer zu bekommen! Ansonsten ist es ein tolles Bastelbuch für Jung und Alt! Nun aber zu meinem Versuch!

Die Anleitung für dieses Windlicht findet ihr im Buch auf Seite 232.

Die Umsetzung vom Windlicht ist an sich sehr einfach! Aber leider hatte ich keine Heißklebepistole, so konnte ich das Windlicht leider nicht so aufbauen wie im Buch. Hatte leider statisch nicht funktioniert. Doch so wie ich es nun gemacht habe erfüllt es auch seinen Sinn und verströmt einen herrlichen Anisduft!
 
 Ihr braucht für ein Windlicht:

- Anissterne
- ein Glasgefäß oder Windlicht
- Klebstoff
- ein Teelicht


Ja und dann geht es auch schon los. Ihr beklebt nun das Glas mit den Anissternen. Benutzt hierbei aber nicht allzuviel Klebstoff, sonst sieht man es zu sehr! Passt auch bitte auf, dass die Anissterne nicht zu nah an die Flamme des Teelichts kommen. Denn sonst brennt euer Teelicht bald komplett! Und das riecht dann wohl nicht mehr so herrlich! Wenn ihr das Windlich so aufbaut wie im Buch, dann müsst ihr dabei noch mehr aufpassen! Man will ja nichts verschenken, was bei der ersten Benutzung schon Feuer fängt.

Die brennende Flamme erwärmt die Anissterne und der Raum wird mit einem angenehmen Duft erfüllt. Sehr gut kann ich mir als Alternative auch Zimtstangen vorstellen. Leider habe ich in unserem Supermarkt keine gefunden, denn sonst hätte ich direkt noch ein Zimtwindlicht gemacht!

Ich danke Blogg dein Buch und den Verlag h.f.ullmann für das Exemplar!

Habt ihr nun auch Lust auf ein duftendes Windlicht? Dann könnt ihr das Buch hier bestellen:
Verlagsseite oder Amazon
❄ Lilienträume - Nora Roberts
1 Kommentar
Originaltitel: The Last Boyfriend
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erschienen: Mai 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442381444
ISBN-13: 978-3442381449
Preis: 9,99 € 
Amazon: Lilienträume 

Listen, Pläne, Organisation – Owen Montgomery hat alles im Griff. Zumindest beruflich. Der Umbau des alten Hotels, den er zusammen mit seinen Brüdern Beckett und Ryder und ihrer Mutter in Angriff genommen hat, geht gut voran und auch sonst läuft in seinem Leben alles wie geplant. Doch eine Sache hat er nicht auf einer Liste stehen gehabt: seine Jugendliebe Avery MacTavish. Denn der Rotschopf schleicht sich immer öfter in seine Gedanken, die sich doch eigentlich mit Inneneinrichtungen und der großen Eröffnung des BoonsBoro Inn beschäftigen sollten. Ist seine erste große Liebe vielleicht die Liebe seines Lebens?

Owen und Avery kennen sich seit ihrer Kindheit und waren einst auch verliebt. Doch es hatte zwischen den beiden nicht ganz funktioniert und sie lebten sich auseinander. Aber während des Umbaus des BoonsBoro Inn und des neuen Restaurants von Avery, kommen sich die beiden dann doch wieder näher. Es beginnt wie auch im ersten Teil eine ganz wundervolle Liebegeschichte. Traumhaft schön vor der Kulisse des unglaublichen Hotels!

Wie auch Rosenzauber ist dieser Roman eine gelungene Möglichkeit in einer Geschichte zu schwelgen und zu enstpannen. Locker und leicht mit ein wenig Humor ist dieses Buch perfekt für gemütliche Winterabende. Jedoch sollte man auch hier keine spannenden Wendungen erwarten! Umso mehr habe ich mich aber wieder über die tollen Beschreibungen über das Hotel und auch das neue Restaurant von Avery gefreut! Einfach traumhaft! Zu gern möchte ich dort einmal leben! 

Mehr kann man zu dem Roman eigentlich nicht mehr sagen. Wenn ihr ein Buch zum träumen lesen wollt, dann ist dieses genau richtig! Es ließt sich so schön flüssig und leicht, dass man trotzdem alles um sich herum vergisst und diese tolle Geschichte verfolgt.

P.S. Bitte nicht wunder, dass es im Moment sehr ruhig hier ist! Ich bin zur Zeit auf einem Lehrgang, der mir viel Zeit raubt und auch eine Mandelentzündung lässt mich nicht ganz los! Ende nächster Woche habe ich dann auch endlich Urlaub und mehr Zeit zum lesen. Das ist in den letzten Wochen nämlich sehr auf der Strecke geblieben!
❄ Rosenzauber - Nora Roberts
2 Kommentare
Originaltitel: The Next Always
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erschienen: Oktober 2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442380464
ISBN-13: 978-3442380466
Preis: 9,99 € 
Amazon: Rosenzauber  


Beckett Montgomery liebt seine Heimatstadt Boonsboro, wo er zusammen mit seinen beiden Brüdern begonnen hat, ein altes Hotel in ein modernes Bed & Breakfast umzubauen. Vor allem aber liebt er Clare Brewster, die nach dem Tod ihres Mannes nach Boonsboro zurückgekehrt ist und dort die Buchhandlung führt. Beckett hat es nie gewagt, Clare seine Gefühle zu offenbaren. Doch als die Eröffnung des „BoonsBoro Inn” näher rückt, fasst er schließlich Mut und bietet Clare eine private Führung an – denn jedes Zimmer ist nach einem großen Liebespaar benannt. Und tatsächlich scheint seine Idee die Bücherliebhaberin zu verzaubern. Aber Beckett ist nicht der Einzige, der Clares Herz gewinnen möchte …  

Die neuste Reihe von Nora Roberts erschien Ende letzten Jahres. Aufmerksam wurde ich auf diese aber er vor einigen Monaten. Laut dem Klapptext hatte ich eine harmonische und romantische Geschichte erwartet, wie die Jahreszeitenzyklus Reihe.

Claire ist Witwe eines Soldaten und lebt mit ihren 3 Söhnen in der kleinen Stadt Boonsboro und führt dort einen kleinen Buchladen. In der Stadt wird ein altes Hotel von den Montgomery Brüdern - Beckett, Owen und Ryder - restauriert. Jeder in der kleinen Stadt redet über die Sanierung, so auch Claire, die die Brüder schon seit ihrer Jugend kennt. Doch nun hat sich etwas verändert, denn zwischen ihr und Beckett entwickelt sich viel mehr als nur Freundschaft.

Die Idee von drei Brüdern die zusammen ein altes Hotel restaurieren gefiel mir ganz gut. Bisher hatte ich nur Bücher von ihr mit hauptsächlich weiblichen Protagonisten gelesen. Das war dann einge gelungene Abwechslung. Dieses Hotel ist wirklich unglaublich beschrieben und man möchte sofort auch eine Nacht dort verbringen. Ich denke aber trotzdem, dass einige nach einiger Zeit sehr genervt von den Beschreibungen waren. Mir haben sie jedoch gefallen und ich konnte mich damit abfinden.

Während des Buches habe ich auch die Website vom BoonsBoro Inn besucht, welches Nora Roberts eröffnet hat. Ich habe mir dort die Bilder der Zimmer angeschaut und konnte mich direkt noch besser in die Beschreibungen hineinfühlen. Besonders gut hat mir gefallen, dass es auch den Raum "Eve & Roarke" gab, welchen auf die J.D. Robb Reihe hindeutet. Dies war für mich etwas ganz tolles neben den anderen berühmten Pärchen wie "Elizabeth & Darcy"! Neben dem Hotel konnte man sich dort auch den Buchladen von Claire und die Pizzeria von Avery anschauen.

Für Liebhaber von romantischen Geschichten ohne viel drum herum ist das Buch wirklich gut. Es enthält eine schöne Liebesgeschichte mit Humor, aber das war es dann auch schon. Wenn man auf eine spektakülare Wendung wartet, in der endlich etwas spannendes passsiert, der wartet hier vergeblich. Mir hat das Buch an sich ganz gut gefallen. Man konnte in die Geschichte eintauchen und wirklich gut entspannen. Man lebte mit den Personen zusammen und verfolgt eine glückliche Liebe.

Eine leichte Geschichte zum entspannen und träumen!
November Neuheiten
2 Kommentare
Nach zwei sehr anstrengenden Wochen, in denen ich weder Zeit zum Lesen hatte und daher noch weniger zum Bloggen, melde ich mich nun zurück. Die nächste Woche wird aber vermutlich auch sehr ruhig, da ich im Ausland bin. Morgen geht es schon los und ich weiß nicht ob ich heute noch die Zeit finde ein paar Post vorzuschreiben!

Kurz wollte ich euch aber wenigstens zeigen was im November neues bei mir angekommen ist.


"Das Flüstern des Schnees" von Alex Zentner habe ich bei einer Lovelybooks Leserunde gewonnen und freue mich schon aufs lesen! Es klingt richtig gut!

Es ist die klirrende Kälte, die das Glas des Schulhausthermometers zerbersten lässt. Die den reißenden Fluss mit Eis überzieht, so dass, was darin verloren ging, wie unter einer milchigen Scheibe verborgen bleibt. Die das gesamte Dorf monatelang unter einer undurchdringlichen Haube aus Schnee begräbt. Dreißig Jahre nachdem sein Großvater wieder nach Sawgamet kam, um seine geliebte, aber lange verstorbene Frau ins Leben zurückzuholen, ist auch Stephen heimgekehrt. An diesem magischen Ort, wo die Geheimnisse der Einwohner weitergeflüstert werden, bis sie zu märchenhaften Erinnerungen gefrieren. Wo sich das Leben zu Geschichten verdichtet, und Geschichten auf einmal lebendig werden. Und wo sich nun auch Stephen der Mahnung des Großvaters stellen muss, dass wir nur die eine Wahl haben: entweder wir lieben, und zwar ganz und gar – oder uns bleibt nur der Tod.

"Schöne Dinge selbst gestalten" habe ich von Blogg dein Buch. Ich habe mir dort schon ganz tolle Bastelideen herausgesucht, die gut als Weihnachtsgeschenke ankommen könnten! Ich bin gespannt aufs basteln!

In diesem Handbuch zeigen 15 junge Designer, wie man heute bastelt. Mit den richtigen Techniken und Materialien lassen sich praktische und ästhetisch ansprechende Objekte für die verschiedensten Bereiche gestalten. Die Palette reicht von modischen Accessoires wie Filz-Handtaschen und Schmuck über Einrichtungsideen und Tischdekorationen bis hin zu praktischen Helfern für den Alltag und kleinen Überraschungen, die sich blitzschnell umsetzen lassen. Alle Techniken werden Schritt für Schritt genau erklärt und, wo nötig, durch Schnittmuster ergänzt, sodass auch Anfänger sie leicht nachvollziehen können. Und die Ergebnisse können sich im wahrsten Sinne sehen lassen!

Und zu guter letzt habe ich "Sechs Richtige und eine Falsche" von Birgit Hasselbusch bei einer Bloggeraktion von dem DTV Verlag gewonnen! Ich hab mich unglaublich gefreut und es ist genau das richtige Buch für mich!

Jeden Morgen prüft Jule (33) mit ihrem Opernglas die Position ihres Lieblingsschuhs in der Auslage gegenüber - bis der Stiefel endgültig weg ist. Und an besagtem Morgen ist noch einer weg: Der Kerl, der gerade noch schlafend in ihrem Bett gelegen hatte. Egal. Erst mal schnell in den Sender, denn es gilt, eine Story über Lotto-Millionäre auf die Beine zu stellen. Während Jule sich mit Schuhen, Männern und Millionären unterschiedlichster Prägung herumschlägt, geschehen wundersame Dinge: Die Antworten ihrer Freunde auf die Frage 'Welchen Wunsch würdest du dir mit den Lotto-Millionen erfüllen?' werden wahr, und sie selbst gerät in Verdacht, die Lotto-Fee zu sein …
Da war doch mal was...
0 Kommentare
Wie ihr ja mitbekommen habt, ist vor einigen Wochen mein alter Laptop kaputt gegangen. Dadurch sind leider auch alle meine Dateien für immer weg und dementsprechend leer sieht auch mein Musikordner aus. Deshalb höre ich mittlerweile nach Lust und Laune immer auf Youtube. Vor ein paar Wochen lief dann im Fernsehn der Film "Zum Glück geküsst". Vielleicht kennen einige von euch den Film und wissen, dass dort auch die Band McFly mitgespielt hat. Als ich die Band dann gesehen hab, dachte ich mir "Da war doch mal was"! Ja klar! Mit 14 war ich ein großer Fan von den Jungs. Als ich dann gestern wieder auf Youtube rumgesurft bin, ist mir genau das wieder eingefallen. Direkt habe ich mal geschaut was aus den Jungs denn so geworden ist. Ob es die überhaupt noch gibt? Dabei bin ich dann über zwei neue Lieder gestolpert und wollte sie euch einfach mal zeigen. Das Video von "Love Is Easy" finde ich sehr süß gemacht. Vor allem das Nachstellen der alten Cover hat mir gut gefallen. Der Song "That's The Truth" hat mir ebenfall sehr gefallen. Da ist aus den 4 doch wirklich etwas geworden.

Kennt ihr diese Momente, wenn ihr eine alte Band entdeckt die ihr früher super fandet? Ich finde diese Momente immer ganz toll und manchmal findet man dann ganz tolle Songs wieder! Es ist zwar nicht mehr so ganz die Musikrichtung die ich gerne höre, aber schlecht finde ich die Lieder trotzdem nicht..




Jojo Moyes - Eine Handvoll Worte
10 Kommentare
Originaltitel: The Last Letter From Your Lover
Broschiert: 592 Seiten
Verlag: rororo
Erschienen: Oktober 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499267764
ISBN-13: 978-3499267765
Amazon: Eine Handvoll Worte

1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben. 

2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen. Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte.


Ellie ist Journalistin und findet durch Zufall im Verlagsarchiv einen alten Liebesbrief. Sie ist fasziniert und gerührt von den Worten, die einst ein Mann seiner Geliebten geschrieben hat. Sie ließt aus dem Brief heraus, dass diese Geliebte verheiratet ist und fühlt sich mit ihr verbunden. Denn sie hat auch eine heimliche Beziehung mit einem verheirateten Mann. Sie will die Frau unbedingt finden um herauszufinden, was mit der Beziehung geschehen ist.

Jennifer Stirling hat eigentlich alles um ein glückliches Leben zu haben. Sie hat einen wohlhabenden Mann, eine vertrauenswürdige Haushälterin und eine Handvoll Freundinnen. Doch nach einem Unfall wird sie schwer am Kopf verletzt und kann sich nicht mehr an alles erinnern. Aber sie stellt schnell fest, dass sie eigentlich nicht weiß, wieso sie mit ihrem Mann verheiratet ist. Sie fühlt sich nicht wie seine Ehefrau und sie liebt ihn auch nicht. Irgendwann findet sie einen Brief von ihrem Geliebten. Doch sie kann sich nicht daran erinnern, dass sie eine Affäre hatte und auch nicht wer der Geliebte ist, der ihr so leidenschaftliche Liebesbriefe schreibt.

Nach "Ein ganzes halbes Jahr" wurde auch dieses Buch hoch gelobt und prangte auf diversen Bestseller Listen. Ganz berührt von ihrem ersten Roman wollte ich auch diesen Lesen. Die Geschichte an sich hatte mich schon sehr neugierig gemacht und ich sah viel Potential für eine berührende Liebesgeschichte. Leider wurde ich darin aber enttäuscht, da ich Welten zwischen den beiden Romanen sehe.

Das Buch beginnt mit einem kurzen Einblick in Ellies Leben. Man erfährt als Leser, dass sie bei einem Verlag arbeitet und mit einem verheirateten Mann schläft. Sie denkt in ihm die wahre Liebe gefunden zu haben. In diesem kurzen Teil erfährt man sozusagen nur das Wichtigste von Ellies Leben. Charaktereigenschaften kann man kaum herauslesen und sich auch kein Bild von ihr machen. Das hatte mir ein bisschen gefehlt, da ich sie im nächsten Teil dann schnell vergessen habe. Die folgenden Teile drehen sich um Jennifers Leben. Sie hatte einen Unfall und kann sich nicht mehr an alles erinnern. Im Gegensatz zu Ellie wird Jennifer viel detaillierter beschrieben und man erfährt sehr viel von ihr. Sie fühlt sich seit dem Unfall wie in einem goldenen Käfig neben ihrem besitzergreifenden Mann, dem sie sich so gar nicht hingezogen fühlt.

Immer wieder springt man in verschiedene Personen oder auch in andere Zeiträume. Diese kann man sich manchmal auch schwer erschließen, da man manchmal erst zum Ende eines Kapitels herauslesen konnte, dass es sich um eine bereits vergangene Situation handelt. Das hat bei mir für ein großes Durcheinander geführt. In einem Kapitel begleitet man Ellie bei ihrer Recherche, im nächsten dann bei Jennifer Stiling mit ihrem Geliebten vor ihrem Unfall und im nächsten versucht sie mit den folgend der Amnesie zurechtzukommen.

Was mich teilweise sehr verwirrt hat, waren die Liebesbotschaften vor den einzelnen Kapiteln. Zum Anfang dachte ich, dass sie mit der Geschichte zusammenhängen. Doch immer wieder stellte ich fest, dass das absolut nicht sein konnte. Am Ende des Buches wird dann von Jojo Moyes erklärt, dass diese Botschaften die letzten Worte von liebenden Paaren sind.

Ich denke, dass die Geschichte selbst sehr viel Potential hat, aber im meinen Augen einfach nicht gut umgesetzt wurde. Es fehlte einfach das gewisse Etwas um mich zu fesseln. Das hatte Jojo Moyes in "Ein ganzes halbes Jahr" unglaublich gut gemacht, doch hier hat es mir gefehlt. Die Geschichte hat mich leider nur gelangweilt und verwirrt, da die Zeitsprünge manchmal einfach zu plötzlich kamen und erst nach einigen Seiten aufgelöst wurden. Auch das Ende des Buches kam so plötzlich und es war vorbei. Alles wurde lange herausgezögert und dann war es plötzlich nach nur ein paar Seiten zu Ende.
Wie aber auch in "Ein ganzes halbes Jahr" sieht die Aufmachung vom Buch wieder traumhaft aus. Ein echte Hingucker im Regal!

Für mich kam "Eine Handvoll Worte" leider mit Abstand nicht an "Ein ganzes halbes Jahr" heran. Der Stil war in meinen Augen ein ganz anderer und hat mir überhaupt nicht gefallen. Die Idee war gut aber nicht perfekt umgesetzt! Leider, leider..

Mein Weg zu dir - Nicholas Sparks
0 Kommentare
Originaltitel: The Best of Me
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erschienen: September 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453408640
ISBN-13: 978-3453408647
Amazon: Mein Weg zu dir

Amanda und Dawson sind erst siebzehn, als sie sich unsterblich ineinander verlieben. Doch ihre Familien bekämpfen die Beziehung, und widrige Umstände trennen sie schließlich endgültig. Fünfundzwanzig Jahre später kehren die beiden in ihr Heimatstädtchen zurück. Sie empfinden noch genauso tief füreinander wie damals. Aber beide sind von Schicksalsschlägen gezeichnet, und die Kluft zwischen ihnen scheint größer denn je zu sein ...

Als Nicholas Sparks Fan musste natürlich auch sein neustes Buch in meinen Händen landen! Und dann hatte es auch nicht lange gedauert, bis ich es komplett durch gelesen hatte. Mit Tränen in den Augen genau einen Tag. Ich konnte nicht aufhören und war sehr gefesselt von Amandas und Dawsons Geschichte.

Schon in ihren Teenagertagen waren Amanda und Dawson unsterblich ineinander verliebt. Beide hatten nur Augen für den anderen und sie wollten für immer zusammen bleiben. Doch Amandas Eltern waren gegen die Beziehung der beiden und stellten diese auf die Probe. Als Amanda dann in eine andere Stadt ziehen soll um zu studieren, verlässt Dawson sie, damit sie von ihren Eltern weiterhin ein gutes Leben geboten bekommt. Jahre vergehen und Amanda heiratet Frank und bekommt 3 Kinder mit ihm. Dawsons Leben hingegen läuft überhaupt nicht harmonisch. Er verbringt sie sowohl im Gefängnis als auch auf einer Bohrinsel. Doch so wirklich können beide den anderen nicht vergessen. Dann stirbt ein gemeinsamer Freund und sie sehen sich nach 25 Jahren wieder. Dabei bleiben ihre Gefühle füreinander nicht verborgen.

Achtung: Spoiler!!!

Nicholas Sparks schafft mal wieder eine unglaubliche Liebesgeschichte! Doch wer seine Bücher kennt, der weiß das die nicht ohne sind! Auch hier trifft man wieder auf eine "Katastrophe". Wieso kann eigentlich kein Buch von ihm ohne diese enden? Amanda und Dawson kommen sich nach Jahren wieder näher und wissen, dass sie sich immer noch lieben. Amanda steht nun vor der Entscheidung. Soll sie zurück zu ihrem alkoholabhängigen Ehemann Frank und ihren Kindern oder soll sie sich für Dawson entscheiden? Sie entscheidet sich den Kindern zu Liebe für Frank und kehrt nach Hause zurück. Doch bereits auf dem Rückweg erreicht sie ein Anruf und sie erfährt, dass ihr Mann und ihr Sohn einen schrecklichen Unfall hatten. Ihr Sohn hat es schwer erwischt und er benötigt dringend ein neues Herz. Spätestens an dieser Stelle konnte man erahnen, wie das Buch endet. In dem Moment als Amandas Sohn auf der Warteliste für ein neues Herz landet, prügelt sich Dawson mit seinen verfeindeten Cousins und stirbt an einem Kopfschuss.

Uff! Das Ende musste man dann erst einmal verdauen. Zum Anfang hätte ich im Leben nicht damit gerechnet, aber als dann der Sohn im Krankenhaus war, konnte man es so langsam ahnen. Trotzdem hat Nicholas Sparks ordentlich ins Schwarze getroffen und hat das Ende sehr gefühlvoll geschrieben. Die Tränen liefen und liefen. Es nahm einfach kein Ende! Eine ganz schön emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle!

Seit einigen neuen Romanen erkennt man aber auch eine neue Seite von ihm. Er schreibt viel spannender und es geht nicht mehr rein um die Liebesgeschichte. Es hat schon etwas von einem leichten Thriller, so wie auch in "Wie ein Licht in der Nacht". Diese Seite gefällt mir sehr gut und macht die Bücher noch besser! Eine unglaubliche romantische Liebesgeschichte und ein bisschen Spannung! Eine sehr gute Mischung, wie ich finde!

Diesen Monat erscheint auch wieder ein neuer Roman von ihm. "Kein Ort ohne dich " erscheint am 25. November 2013! Termin merken!!
Gesehen im Oktober
0 Kommentare
Auch im Oktober haben wir uns einige Filme angeschaut. Ich war im Kino und habe einen unglaublichen Film geschaut, oder Halloween stand mit einem DVD Abend vor der Tür! Diesmal fast nur toller Filme und kein Flop!

Prisoners

Keller Dover raubeiniger Handwerker aus Pennsylvania, liebt seine kleine Tochter über alles. Als sie an Thanksgiving zusammen mit ihrer besten Freundin gekidnappt wird, führt die Spur zu einem heruntergekommenen Wohnmobil. Dessen Besitzer Alex ist schnell geschnappt, doch Detective Loki kann ihm nichts nachweisen. Zähneknirschend muss er den geistig minderbemittelten Alex laufen lassen. Dover dagegen ist fest von Alex' Schuld überzeugt – so fest, dass er beschließt, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen. Er entführt Alex und versucht, ihm mit aller Macht ein Geständnis abzuringen...

Ein unglaublicher Film! Tolle Schauspieler und Nervenkitzel pur!

★ ★ ★ ★ ★


 Safe Haven

Katie ist neu in Southport, einem idyllischen und friedlichen Küstenstädtchen in North Carolina. Hier will die junge Frau ihre traumatische Vergangenheit vergessen, für die sie ein Cop aus Boston fieberhaft sucht. Schnell findet sich Katie in ihrer neuen Zuflucht zurecht und gewinnt trotz ihres anfangs abweisenden Verhaltens in dem verwitweten Familienvater Alex einen Freund, dem sie wieder trauen kann. Doch können Alex den Schmerz seines Verlustes und Katie ihre schreckliche Vergangenheit wirklich hinter sich lassen? 


Als absoluter Fan aller Nicholas Sparks Verfilmungen, ist dieser auch etwas ganz tolles! Diesmal sogar mit ganz viel Spannung!
★ ★ ★ ★ ★


Männerherzen

Der sympathische Chaot Philip steht beruflich vor dem Aus, als ihm Gelegenheitsfreundin Nina eröffnet, dass er Vater wird. Seinem Freund Niklas dagegen, einem erfolgreichen Werber, scheint alles zu gelingen; Ehe und Eigenheim warten. Wenn da nicht diese Panik wäre, sich festzulegen ...
Musikproduzent und Womanizer Jerome stellt sich diese Frage erst gar nicht - für ihn ist das Leben ein einziger Rausch. Nur der unglaublich betreuungsintensive Schlagerstar Bruce kann ihn aus der Fassung bringen. Während der verlassene U-Bahn-Führer Roland mit allen Mitteln um seine Ex-Frau Susanne kämpft, verzweifelt Günther fast an seiner Einsamkeit. Da ist schon die Frage an der Supermarktkasse, ob er Treueherzen sammelt, ein echter Hoffnungsschimmer. "Love is a battlefield" - aber gibt es ein schöneres Gefühl als Verliebtsein? Fünf Lebensentwürfe, die turbulent aufeinander prallen, fünf Wahrheiten, die berühren. Zum Glück sitzt dicht unter dem Herzen auch das Zwerchfell ... Männer haben's schwer, nehmen's leicht.

Mein Freund fand ihn super - Ich eher unspektakulär und ohne roten Faden!

★ ★ ★  ☆ ☆


 Halloween - H20 - 20 Jahre später

Zwanzig Jahre nach der grauenvollen Halloween-Nacht in Haddonfield, Illinois, schlägt Michael Myers wieder zu - unbarmherzig, lautlos, tödlich. Er hat eine alte Rechnung zu begleichen Seine Schwester Laurie ist noch am Leben. 

An Halloween für mich ein Muss! Schöner Oldschool Horrorfilm. Leider zu wenig Gruselfaktor!
★ ★ ★ ★ ☆
Weihnachtsglitzern - Mary Kay Andrews
1 Kommentar
Originaltitel: Blue Christmas
Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Erschienen: Oktober 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596198070
ISBN-13: 978-3596198078
Amazon: Weihnachtsglitzern

Eloise Foley liebt Weihnachten. Für sie ist es eine Zeit der Wunder und Träume, die schönsten Tage des Jahres. Sie freut sich auf gemütliche Abende im Kreise der Familie und mit ihrem Freund Daniel. Der sieht Weihnachten allerdings in einem ganz andern Licht, denn Daniel besitzt ein Restaurant und hat im Dezember kaum Zeit für Eloise. Nun bleibt ihr umso mehr Zeit bleibt, sich um ihr kleines Antiquitätengeschäft zu kümmern.
Ganz besonders freut sich Eloise auf den alljährlichen Wettbewerb um die schönste Weihnachtsdekoration in den Läden von Savannah, und sie dekoriert liebevoll ihr Antiquitätengeschäft. In einer alten Kiste findet sie eine blaue, glitzernde Brosche in Form eines Weihnachtsbaums. Davon inspiriert erschafft sie die Weihnachtswunderwelt »Blue Christmas«, passend zum berühmten Elvis-Presley-Song. Doch an einem chaotischen Verkaufstag verschwindet die Brosche – und eine geheimnisvolle Fremde hinterlässt Eloise Geschenke an den seltsamsten Orten. Purer Zufall oder wahre Weihnachtsmagie?


Wenn es draußen richtig ungemütlich wird und Weihnachten näher rückt, gibt es für micht nichts besseres als Weihnachtsromane. Ich liebe die Atmosphäre in diesen Geschichten und tauche dort gerne in die Winterwunderwelt ein. Genau das habe ich mir auch von diesem Roman gewünscht!

Eloise führt einen kleinen Antiquitätenladen in Savannah. Sie liebt Weihnachten und es gibt kein schöneres Fest für sie. Deshalb ist sie auch ganz begeistert von dem alljährlichen Weihnachtsdekorations-Wettbewerb in der kleinen Stadt. Doch ein Laden in ihrer Nähe macht ihr ordentlich Konkurrenz. Inspiriert von einem Elvis Song erschafft sie ihre Weihnachtswunderwelt "Blue Christmas". Ihre vorweihnachtliche Stimmung kann sie aber leider nicht mit ihrem Freund Daniel teilen. Er hält nichts von dem Fest der liebe und kann Eloise einfach nicht verstehen.
Plötzlich geschehen ganz merkwürdige Dinge und Eloise Hund verschwindet auch noch!

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut, da ich von Mary Kay Andrews "Sommerprickeln" ganz begeistert war. Doch leider wurde ich bitter enttäuscht. Weihnachtliche Stimmung kam hier wirklich gar nicht auf! Es war langweilig und einfach nichts besonderes! Die Idee mit dem Wettbewerb war ganz bezaubernd, da man sich richtig gut vorstellen konnte, wie "Blue Christmas" aussah. Doch das war es dann auch leider schon.
Die Beziehung zwischen Eloise und Daniel war ganz kalt und gar nicht romantisch, wie es zur Weihnachtszeit ganz schön wäre. Als dann auch noch die alte Miss "Annie" ins Spiel kam, wollte ich das Buch am liebsten beenden. Eine Obdachlose, die Eloise heimlich Geschenke ins Handschuhfach legt und umgekehrt? Die in ihrem "Blue Christmas" Schaufenster schläft und ihr Gegenstände klaut. Also das fand ich wirklich absurd und überhaupt nicht weihnachtlich!

Über die Personen erfährt man auch sehr wenig. Man schafft sich am Anfang des Buches ja ein Bild der Personen. Aber ich konnte mir hier keins bilden. Ich habe immer gedacht Eloise wäre eine alte Frau, so wie sie sich verhalten hat. Auch Daniel bleibt sehr im Dunkeln. Wieso hasst er denn Weihnachten? Das wird nicht angesprochen und das hat mir sehr gefehlt. Allgemein waren die Personen sehr emotionslos und kalt beschrieben... Schade!

Die Geschichte hat mich gar nicht gefesselt und ich war froh, als ich es durch hatte. Als zum Ende dann das Festessen stattfinden sollte, dachte ich endlich das es nun festlich wird! Naja, falsch gedacht. Das Essen läuft natürlich total aus dem Ruder und einige Gäste landen im Krankenhaus.

Das einzig Schöne war die Weihnachtsplaylist am Anfang des Buches. Dort sind mehrere Weihnachtssongs, die Eloise immer in ihrem Laden spielt. Das war wohlgemerkt auch das einzig Weihnachtliche.
Ich finde das Cover hätte man noch viel toller gestalten können, nämlich mit der Idee von "Blue Christmas". Alles schön in blau gehalten und mit schönen Akzenten. Das wäre wundervoll gewesen! An sich ist das Cover aber trotzdem schön!


Zwölf Wasser - Zu den Anfängen - E. L. Greiff
6 Kommentare
Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Erschienen: August 2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423249145
ISBN-13: 978-3423249140
Amazon: Zwölf Wasser - Zu den Anfängen

Wasserstände sinken, Quellen versiegen. Noch ist die Bedrohung des Kontinents kaum spürbar, die Völker leben in Frieden. Aber die dunklen Vorzeichen einer Katastrophe, weit grausamer als eine weltweite Dürre, häufen sich. Denn die Quellen spenden mehr als nur Wasser ...
Die Undae, eine Gemeinschaft von Frauen, die dem Wasser verbunden sind und darin lesen können, brechen ihr jahrhundertelanges Schweigen und warnen die Menschen. Drei von ihnen machen sich auf den langen Weg zu den zwölf Quellen mit dem Ziel, die Katastrophe vom Kontinent abzuwenden. Sie gehen nicht allein. Ein Schwertkämpfer, der sich gegen seine Bestimmung wehrt, ein junger Hirte auf der Suche nach Rache und sein Falke begleiten sie. Aber wie soll man eine ganze Welt retten, wenn es unmöglich scheint, sich selbst zu retten?

Zwöf Quellen müssen fließen, damit die Menschheit überlegen kann. Doch die Wasserstände sinken und die drei hohen Frauen, die Undae, begeben sich mit zwei Helden auf die Reise um den Kontinent zu retten. Begleitet durch den jungen Hirten Babu mit seinem Falken und dem Schwerkämpfer Felt besuchen sie die Quellen und ihre Behüter. Jede Quelle steht für etwas bestimmtes, wie zum Beispiel die Hoffnung oder die Liebe. Wenn eine Quelle versiegt, so versiegt auch das Gefühl im Menschen, denn die Quellen spenden nicht nur Wasser sondern versorgen die Menschen mit Menschlichkeit.

Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf dieses Buch gestoßen bin, aber ich wollte es schon lange lesen. Ich tat mich aber auch teilweise wirklich schwer mit der Geschichte. Der Autor kann absolut gut schreiben, dass merkt man schon auf den ersten Seiten, aber es war immer wieder sehr langatmig. Oft schweift er vom eigentlichen Thema ab und füllt damit einige Seiten.

Vom Klapptext wusste man schon sofort von den hohen Frauen. Diese habe ich dann im ersten Teil wirklich vermisst, da es über mehr als 100 Seiten nur um den Hirten und seinen Falken ging. Im zweiten Teil wurde dann Felt der Offizier vorgestellt und auch die hohen Frauen kamen ins Spiel. Im dritten Teil wurde hauptsächlich die Reise beschrieben. Mir hat aber eigentlich der erste Teil am besten gefallen. Die Geschichte von Babu und seinem Falken fand ich wirklich spannend und war etwas traurig, wie sehr er sich im letzten Teil verändert hatte. Die Personen haben allgemein teilweise nur mit sich selbst zu kämpfen und stehen in einem inneren Zwiespalt.

Die Aufmachung des ganzen Buches hat mir aber sehr gut gefallen. Das Cover ist sehr schön gestaltet und im Anhang des Buches findet man sozusagen ein Lexikon und auch eine Karte des Kontinetes. Da viele Teile des Kontinentes nicht erwähnt wurden und auch noch nicht alle Quellen besucht wurden, gehe ich davon aus das die Reise der Charaktere im zweiten und dritten Band weitergeht. Wann ich den zweiten Band lesen werde weiß ich noch nicht, da es doch schon recht anstregend war das Buch zu beenden. Manchmal hat es mich gefesselt, aber an anderen Stellen fand ich es unglaublich langatmig und langweilig. Lange habe ich auch gebraucht es zu lesen und werde nun erst meine Vorlieben lesen.

Ich denke aber trotzdem, dass es einige Fans von dieser Reihe gibt. Ich habe vor allem gelesen, dass es eine gute Fantasy Reihe für "Herr der Ringe" Fans ist. Das kann ich persönlich aber nicht bestätigen, da ich "Herr der Ringe" noch nie gelesen habe! Fantasy Fans sollten sich auf jeden Fall eine Leseprobe durchlesen, da der Autor wirklich Potenzial hat! Sehr sehr tolle Schreibweise!
Die Liebe deines Lebens - Cecelia Ahern
4 Kommentare
Originaltitel: How To Fall In Love
Broschiert: 384 Seiten
Verlag:
FISCHER Krüger
Erschienen: Oktober 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3810501514
ISBN-13: 978-3810501516
Amazon: Die Liebe deines Lebens

Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist! Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst Hals über Kopf in Adam verliebt …

Nach dem Roman "Hundert Namen" war ich doch recht enttäuscht von Cecelia Ahern und war sehr gespannt, wie ihr neues Buch sein wird. In diesem hat sie mich aber wieder komplett in ihren Bann gerissen. Es war wieder traumhaft schön und genau das, was man von Cecelia Ahern kennt!


Christines Leben läuft momentan nicht so perfekt, wie sie es sich wünscht. Sie ist unglücklich mit ihrer Ehe und auch ihre Jobagentur läuft nicht gut. Ausgerechnet dann ist sie auch noch live bei zwei Selbstmordversuchen dabei. Simon liegt durch den Kopfschuss, den Christine nicht aufhalten konnte, im Koma. Adam wollte sich von einer Brücke stürzen, doch Christine hat sich an ihn geworfen und ihn festgehalten und umgestimmt. Sie will Adam zeigen, dass das Leben schön sein kann und weicht nicht mehr von seiner Seite. Sie will ihm helfen seine Freundin zurückzugewinnen und erlebt glückliche Momente mit ihm. Doch oft fällt Adam in seine alten Verhaltensmuster zurück und Christine verzweifelt fast an ihm. Sie verbringen zwei unglaubliche Wochen miteinander und Christine kann es sich nicht mehr ohne Adam vorstellen. Sie weiß, dass sie sich Hals über Kopf in Adam verliebt hat.

Auch die Personen waren wieder hinreißend beschrieben! Christine als chaotische und Verrückte Ratgeber-Sammlerin und der charmante und humorvolle Adam. Beide haben mich in ihren Bann gerissen und ich tat mich schwer, mich am Ende der Geschichte von ihnen zu verabschieden. Auch Oscar, einer von Christines "Kunden" war unglaublich niedlich und ich hätte gerne noch mehr von ihm gelesen. Das Ende hat ihn wirklich interessant gestaltet und man konnte auch ihn ins Herz schließen!

Ganz nebenbei finde ich den Originaltitel eigentlich besser als den deutschen, da er wieder die Ratgeber von Christine aufgreift. Und diese spielen immerhin eine große Rolle in dem Buch. Auch die Kapitel sind nach Ratgebertiteln für das Leben beschrieben. 

Das Cover des Buches ist wie immer typisch Cecelia Ahern, aber ich kann daran auch absolut nichts aussetzen, da ich diese immer traumhaft schön finde! Aber diesmal hatte das Cover sogar etwas mit der Geschichte selbst zutun. Ich glaube das kam bisher gar nicht vor. Es zeigt die Brücke auf der sich Adam und Christine das erste Mal begegnen sind und auch wo sie sich am Ende endlich gefunden haben! Absolut wundervoll und ein tolles Ende! Ich hatte mich auf den letzten Seiten wirklich gefürchtet, dass sich Adam wieder von der Brücke stürzen will!

Die Idee des Buches hat mir wirklich sehr gut gefallen. Einem Menschen zu zeigen, dass das Leben wunderschön sein kann. Ein toller Grundstein für eine Liebesgeschichte im Stil von Cecelia Ahern. Denn genau das findet man in diesem Buch. Zwar nicht so magisch wie in dern früheren Romanen von ihr, aber trotzdem humorvoll und berührend! (Und hundert Mal besser als "Hundert Namen" !!! :-))
Türkisgrüner Winter - Carina Bartsch
0 Kommentare
Broschiert: 463 Seiten
Verlag:
 Schandtaten Verlag
Erschienen: Oktober 2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499227916
ISBN-13: 978-3499227912
Amazon Ebook: Türkisgrüner Winter  
Amazon Taschenbuch: Türkisgrüner Winter

Emely und Elyas sind zurück! Nach dem Erfolg des Debüts von Carina Bartsch erscheint nun endlich die langersehnte Fortsetzung: Aus »Kirschroter Sommer« wird ein »Türkisgrüner Winter«. Es geht nahtlos weiter: Emelys Freundin Alex raubt wie gewohnt jedem den letzten Nerv und Elyas spukt Emely besonders zu Halloween im Kopf herum. Die Frage, warum er sich auf einmal distanziert, lässt ihr keine Ruhe und auch das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl.
Es gilt ein Geheimnis um den Mann mit den türkisgrünen Augen zu lüften, doch die Wahrheit könnte erschreckender sein als gedacht. Wie tief sind die Schluchten der Vergangenheit wirklich? Und auch Emely muss einsehen, dass die altbekannten Pfade nicht immer die richtigen sind.
Durch die erste große Liebe für immer miteinander verbunden, kommen die beiden nicht voneinander los und der Kampf zwischen Herz und Verstand ist allgegenwärtig. Wer wird am Ende gewinnen?


Wie bereits in der Rezension von "Kirschroter Sommer" habe ich euch erzählt, dass ich mich sehr schwer tat das Buch aus der Hand zu legen. So musste ich mir auch sofort den zweiten Band kaufen und auch dieser war schneller gelesen als gedacht.

Nachdem Emelys Eltern einen Autounfall hatten, lebt sie für ein paar Wochen bei ihnen in Neustadt, ihrer Heimatstadt. Elyas hatte sie in der Nacht sofort dorthin gefahren, damit sie so schnell wie möglich bei ihrer Mutter ist, die schwer verletzt wurde. Doch nun sind einige Wochen vergangen, in denen er sich kein einziges Mal gemeldet hat. Emely macht sich natürlich Sorgen. Als sie endlich wieder in Berlin ist hält er Abstand von ihr und sie weiß absolut nicht wieso. Und nun steht auch noch das ersehnte Treffen mit Luca an. Als sie dann an Halloween keine Nerven mehr für das dauernde hin und her hat, beschließt sie kurzerhand sich einfach volllaufen zu lassen. Elyas der sie einfach nicht allein und betrunken auf der Party lassen möchte, nimmt sie mit zu sich nach Hause um auf sie aufzupassen. In dieser Nacht gesteht er ihr, dass er sie immer noch liebt. So wie auch schon vor vielen Jahren, doch einige Tage später muss er ihr auch sein größtes Geheimnis verraten, welches alles wieder zerstört was er aufgebaut hat...

Wie auch im ersten Band war ich sofort hin und weg. Ich wollte sofort wissen, wie es weitergeht und konnte auch hier kaum eine Pause einlegen. Zwar hat man als Leser schnell durchschaut, dass Elyas Luca ist, doch man wusste nie ob er es ihr je sagen wird und auch nie wie sie darauf reagieren wird. Ich habe ehrlich zum Ende hin gedacht, dass die Liebesgeschichte ihr Ende gefunden hat und Elyas für immer aus Emelys leben verschwinden wird. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Emely fühlt mehr als zuvor, wie sehr sie Elyas will.

Die Gefühlsachterbahn hält hier kaum an. Selbst ich hatte so oft einen dicken Kloß im Hals und wusste nicht was ich an Emelys Stelle tun würde. Man spürt in diesem Buch so sehr wie verzweifelt und verletzt sie ist. Es ist teilweise so schwer die Tränen zurückzuhalten und nicht laut aufschreien zu müssen. Ihr innere Konflikt scheint sie fast zu zerreißen und steht den Leser mit an. Vor allem diese Mail, die Elyas ihr geschrieben hat, war so herzzereißend schön! Wenn sie sich danach nicht für ihn entschieden hätte, wüsste ich auch nicht was mit ihr nicht stimmt! Doch leider kommt dann der Unfall von Jessica dazwischen und wir mussten noch eine ganze Weile warten. Die Nerven waren schon so angespannt und zum Ende dann kam endlich die Erlösung. Die Versöhnung! Ich war hin und weg und unendlich glücklich mit dem Ende! Jedes andere hätte mir nicht gefallen!

Wir auch bei "Kirschroter Sommer" kann ich hier nur eine absolute Empfehlung aussprechen! Unglaubliches Buch mit viel Tiefe und Gefühlen wohin man sieht!
Kirschroter Sommer - Carina Bartsch
2 Kommentare
Broschiert: 511 Seiten
Verlag:
 Schandtaten Verlag
Erschienen: Dezember 2011
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499227843
ISBN-13: 978-3499227844
Amazon Ebook: Kirschroter Sommer  
Amazon Taschenbuch: Kirschroter Sommer

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

Bei Amazon sah ich, dass die Kindle Version von "Kirschroter Sommer" nur 2,99 € kostet und habe direkt zugeschlagen. Überall habe ich begeisterte Rezensionen gesehen und wollte mir dann selbst ein Bild machen. Ich wusste ja wirklich nicht, was mich auf den Seiten erwartete. Ich konnte absolut nicht aufhören zu lesen. Die Geschichte hatte mich so in den Bann gerissen, dass ich "Kirschroter Sommer" und "Türkisgrüner Winter" innerhalb von einem Tag beendet habe.

Emely studiert auf einer Berliner Uni Literaturwissenschaften und ist mit ihrem Leben eigentlich ganz zufrieden. Einen Freund an ihrer Seite hat sie nicht, aber sie hat sich mit diesem Gedanken mittlerweile abgefunden. Als dann ihre beste Freundin Alex ihr Studium in München abbricht, beschließt diese ein Studium in Berlin zu beginnen. Alex und Emely freuen sich endlich wieder vereint zu sein. Nur eines stört Emely gewaltig, denn Alex zieht zu ihrem Bruder Elyas. Und dieser ist die letzte Person, die Emely über den Weg laufen möchte. Viel zu tief sitzt noch der Schmerz aus der Vergangenheit.
Es bleibt nur leider nicht aus, dass die beiden sich nicht sehen, denn Alex schleppt Emely überall hin mit. Als wäre das noch nicht genug, verliebt sich Alex ausgerechnet noch in den besten Freund von Elyas.

Emely versteht es nicht, wieso Elyas mit ihr flirtet und ihr versucht näher zu kommen. Sie bleibt stark und lässt ihn immer wieder gegen eine Mauer laufen. Doch sie tut sich wirklich schwer damit, ihm und seinen türkisblauen Augen zu widerstehen. Sie versteht die Welt nicht mehr als dann auch noch eine Mail von einem Unbekannten in ihrem Postfach landet, der sich angeblich in sie verliebt hätte. Sie beginnt mit dem unbekannten Luca einen regen E-Mail-Verkehr und schließt ihn richtig ins Herz. Doch Elyas kann sie auch nicht so recht vergessen.

Ich habe Emelys sarkastische und liebevolle Art richtig genossen. Die Begegnungen von ihr und Elyas waren immer humorvoll und stets mit einer guten Prise Ironie. In seiner Nähe ist Emely stets schlagfertig und zeigt keine Gefühle. Ganz anders verhält sie sich jedoch wenn sie mit Luca schreibt. Auch Elyas mochte ich sehr gerne. Er war charmant und humorvoll und hat keine einzige Chance ausgelassen, sich Emely zu nähern. Doch man wusste nie so recht, was er denn eigentlich im Schilde führte.

Aber es ist keine typische Liebesgeschichte, da man hautnah den inneren Kampf von Emely gespürt hat und nicht wusste, wie sie sich denn entscheiden will. Es war klar, dass sie Elyas mag aber auch das sie ihn hasst. An diesen Stellen merkt man, wie schwer manchmal Liebe und Vertrauen ist.

Eine frische und junge Liebesgeschichte, mit ganz viel Gefühl und Tiefe. Muss man unbedingt gelesen haben!!
Gewinnerin - "Die Satojerin" Verlosung
1 Kommentar
Nun ist es endlich soweit und ich kann euch sagen wer gewonnen hat. Diesmal haben wir nicht das Los entscheiden lassen, sondern Lana Silny und ich haben uns die Kommentare genauer angesehen. Für uns stand fest, das Schönste gewinnt das Buch inklusive Widmung! Außerdem habe ich noch ein schönes Lesezeichen dazu gelegt!

Vielen Dank für eure Teilnahme! Auch an dich liebe Lana vielen Dank, dafür das ich dein Buch verlosen durfte! Ich kann jedem einzelnen von euch das Buch nur ans Herz legen!


Nun aber zu der Gewinnerin! Herzlichen Glückwunsch liebe Ruby!!



 
Eine wirklich schöne und ansprechende Rezension. Am Anfang war ich mir nicht sicher, ob ich wirklich bei dem Gewinnspiel teilnehmen soll da ich nicht wusste ob das Buch etwas für mich ist. Doch nach deiner Meinung muss ich sagen, es ist genau mein Ding. Ein bisschen Fantasy und eine aufbauende Liebe, das ist genau meine Ecke. Dieses Buch würde ich super gerne lesen. :o)

Ich mag Fantasyromane einfach total gerne, weil ich mich hier in die Figuren und die Gegend total hineinversetzen kann. Es kommen Figuren vor, die es an sich nicht gibt aber die man sich manchmal wünscht. Man erlebt ein ganz besonderes Abenteuer, dass es so in unserer Welt wohl nie geben wird. Einfach Wahnsinn, denn ich kann meinen Kopf total abschalten und bin in einer komplett anderen Welt. *g* 



Schreibe mir bitte eine Mail an page.turner@gmx.de mit deiner Adresse! Dann werde ich das Buch sobald es geht zu dir senden! Viel Spaß damit!
Bunte Cupcakes
1 Kommentar
 

Letztens hatte eine Freundin Geburtstag und so habe ich ihr ein paar Cupcakes gebacken. Dabei habe ich meine neue Lebensmittelfarbe ausprobiert, die ich mir bei www.meincupcake.de bestellt habe! 

Das Rezept ist ganz einfach, da es nur der Grundteig von Muffins ist.

Ihr braucht:

160 g Butter, 
150 g Zucker, 
2 Eier, 
150 g Mehl, 
½ TL Backpulver, 
½ TL Natron, 
1 Prise Salz, 
1 Pck. Vanillin, 
und etwas Milch

Backofen auf 180° vorheizen. Tasse mit Wasser in den Backofen stellen.

Butter und Zucker müsst ihr schaumig schlagen. Dann gebt ihr nach und nach die beiden Eier dazu und rührt alles gut um. In einer zweiten Schüssel vermengt ihr das Mehl mit dem Backpulver, Natron, Vanillin und Salz. Das hebt ihr dann vorsichtig unter die erste Masse. Zum Schluss könnt ihr noch ein bisschen Milch in den Teig schütten, bis er richtig schön zähflüssig ist.

Die Masse verteilt ihr dann in die Muffinförmchen. Achtung, nicht zu viel, denn sonst werden die Muffins zu groß! Diese schiebt ihr dann für 20 Minuten in den Backofen. 

Das Topping sollte eigentlich eine Buttercreme werden. Die ist aber leider nicht gelungen und so habe ich schnell eine Sahnehaube für die Cupcakes gemacht. 
Diese habe ich mit Lebensmittelfarbe gefärbt und mit ein paar kleinen Dekostreusel dekoriert.

Fertig sind die kleinen Schätzchen!






Ein süßes Stück vom Glück - Laura Florand
0 Kommentare
Originaltitel: The Chocolate Thief
Broschiert: 352 Seiten
Verlag:
Bastei Lübbe
Erschienen: April 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10:
3404168399
ISBN-13: 978-3404168392
Amazon: Ein süßes Stück vom Glück

Sylvain Marquis wusste, was Frauen begehrten: Schokolade. Und so hatte er auf dem Weg ins Erwachsenenalter gelernt, die Begierden einer Frau zu befriedigen. Als Cade nach Paris reist, um den weltbesten Chocolatier für das Süßwaren-Imperium ihres Vaters zu gewinnen, rechnet sie nicht mit dessen arroganter Abfuhr. Doch Cade kann auch anders! Sie setzt alles daran, Sylvain das Geheimnis seiner Rezeptur zu entlocken - koste es, was es wolle. Wenn dieser eingebildete Fatzke nur nicht so unverschämt attraktiv wäre.

Cade's Familie ist einer der größten Schokoladenhersteller weltweit und möchte nun eine Gourmet Produktlinie herausbringen. Dafür reist sie nach Paris um den berühmten Chocolatier Sylvain Marquis für die Firma zu gewinnen. Dieser ist aber von Cades Vorschlag mehr als empört und schmeißt sie aus seinem Laboratoire. Sie hatte es sich einfacher vorgestellt, denn sie denkt, dass man mit Geld alles kaufen kann. Da liegt sie bei Sylvain Marquis jedoch ganz falsch. Sie setzt alles daran ihn zu überzeugen, oder ihm doch wenigstens ein paar Rezepte zu entlocken.

Schokolade, Schokolade und Schokolade. Das ist alles um was es in den folgenden Seiten geht.
Cade schleicht sich Nachts in Sylvains Laboratoire und testet alles mit seinen Zutaten aus. Sylvain erregt diese Vorstellung, dass sie sich bei ihm herumschleicht und unternimmt nichts dagegen. Doch in einer Nacht wird Cade von ihm überrascht. Sylvain schafft es Cade mit seiner Schokolade komplett aus dem Konzept zu bringen und sie dann zu verführen, so wie er es schon unzählige Male mit anderen Frauen gemacht hat. Doch Cade ist anders. Das merkt er schon sehr früh und fürchtet sich, dass sie bald wieder zurück in die Staaten geht, da sie ihn nicht für die Gourmet-Linie überzeugen konnte.

Eine etwas andere Liebesgeschichte. Die beiden haben sich geliebt und dann wieder gestritten. Mich hat es etwas gestört, dass Cade bis zum Ende einfach nicht aufgegeben hat. Sie sagt sie liebt ihn, dann sollte sie sich auch endlich mit seiner Antwort abfinden. Außerdem hat er mit ihr zusammen viele Pralinen kreiert und vieleicht hätte sie einfach selbst eine Gourmet-Linie anbieten können. Eigentlich ging es hier ja wirklich nur darum, dass Sylvain Marquis Name auf dem Riegel steht.

Was mir aber sehr gut gefallen hat, waren die französischen Sätze, die immer wieder mal aufgetaucht sind. Man musste natürlich kein Französisch können, um diese zu verstehen. Meistens wurden sie übersetzt oder wurden im Kontext klar. Mich hat es sehr gefreut nochmal ein bisschen mein Französisch zu testen. Eine sehr schöne Idee!

Das Cover ist ja unglaublich toll! Ich habe es bei Blogg dein Buch gesehen und war schon ganz hin und weg! Als ich dann noch gelesen habe, dass es mal wieder um was Süßes geht, war ich ganz neugierig und umso glücklicher als es dann in meinem Briefkasten lag! Ich glaube das Buch muss ich mir ganz dekorativ in mein Regal stellen, denn die Farben passen einfach perfekt zum Rest. Auf der letzten Seite ist eine Postkarte zum raustrennen. Mit dem gleichen Bild wie das Cover! Ganz wundervoll!
Ich hätte mich in diesem Buch auch sehr gefreut, wenn auch hier ein paar Rezepte versteckt gewesen wären!

Vielen Dank an Blogg dein Buch
und an Bastei Lübbe!
  
Solange am Himmel Sterne stehen - Kristin Harmel
0 Kommentare
Originaltitel: The Sweetness of Forgetting
Broschiert: 480 Seiten
Verlag:
Blanvalet Taschenbuch Verlag
Erschienen: April 2013
Sprache: Deutsch
ISBN-10:
3442381215
ISBN-13: 978-3442381210
Amazon: Solange am Himmel Sterne stehen

Eine Liebe so unvergänglich wie die Sterne am Himmel. Rose McKenna liebt den Abend. Wenn am Himmel über Cape Cod die ersten Sterne sichtbar werden, erinnert sie sich – an die Menschen, die sie liebte und verlor, und von denen sie nie jemandem erzählte. Doch Rose weiß, dass es bald zu spät sein wird, denn sie hat Alzheimer. Bald wird niemand mehr an das junge Paar denken, das sich einst die Liebe versprach … 1942 in Paris. Als sie ihre Enkelin Hope bittet, nach Frankreich zu reisen, ahnt diese nichts von der herzzerreißenden Geschichte, die sie dort entdecken wird – von Hoffnung, Schmerz und einer alles überwindenden Liebe …

Das Buch prangte immer und überall als Bestseller in der Regalen und ich konnte irgendwann wirklich nicht mehr wiederstehen. Das Cover hatte mich sofort an sich gerissen und auch der Klapptext ließ mich nicht kalt. Es hörte sich an wir eine ganz herzzerreißende Liebesgeschichte, die ich unbedingt gelesen haben wollte.

Hope ist alleinerziehende Mutter von einer 12-jährigen Tochter und leitet die Familienbäckerei, die so ziemlich in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Ihre Mutter ist bereits frühzeitig an Krebs verstorben und so hat Hope nur noch ihre Großmutter. Doch dieser sitzt der Alzheimer im Nacken. Eines Tages ist Großmutter Rose alles ganz klar und sie schickt Hope nach Paris, damit sie aufdeckt, was mit Rose Familienmitgliedern damals passiert ist. Hope ahnt zu diesem Moment noch nicht, welche Familiengeheimnisse sie auf ihrer Reise aufdecken wird.

Hope hat es nicht leicht, doch sie ist trotzdem stark. Sie setzt alles daran, die Bäckerei ihrer Familie zu retten und weiterzuführen. Auch ihre pubertierenden Tochter macht es ihr nicht leicht und ihr Ex-Mann mit seiner neuen und jüngeren Frau ist auch nicht gerade ohne. Sie ist zwar immer mal pessimistisch, aber das kann man natürlich verstehen, so viel wie sie durchmachen muss. Viele haben sich darüber beschwert, dass auf ihrer Reise alles so gut läuft. Aber ich meine, es ist ein Roman aus der Fantasie einer Autorin entstanden. Da darf doch auch mal alles glatt laufen!

Einen großen Teil des Romans wird von einem geschichtlichen Hintergrund dargestellt, der wirklich interessant war. Es war etwas ganz neues für mich, da die meisten Romane in der Gegenwart spielen und Familiengeschichten dort meistens keine Rolle spielen. Es wird einem bewusst wie bedrückend und schrecklich diese Zeit damals war. Es war ein Roman, der nicht nur aus der Fantasie der Autorin entstanden ist, sondern auch etliche reale Geschehnisse dargestellt hat, die einem Gänsehaut beschert haben.

Ganz wunderbar fand ich aber die Rezepte zwischen den Kapiteln. Ich bin zwar schon eine Backfee, aber nach diesem Buch hatte ich wieder so einen Motivationsschub, dass ich alle Rezepte nachbacken wollte. Gerade im Herbst und Winter liebe ich so etwas und werde euch einige dieser Rezepte noch vorstellen. Sie hören sich sicher nicht nur gut an! Ich liebe solche Bücher, die auch mit süßes Rezepten verfeinert sind!

Aber wirklich seltsam fand ich eine Sache. Ich habe nicht geweint. Was? Ja, das habe ich mir auch gedacht. Eigentlich bin ich bei solchen Geschichten sehr nah am Wasser gebaut und wenn dann jemand stirbt, dann breche ich schon in Tränen aus. Aber hier war es wirklich anders. Ich konnte irgendwie nicht. Das Ende fand ich zwar unendlich traurig, aber auf der anderen Seite ist Rose mit der Liebe ihres Lebens zusammen für immer eingeschlafen. Mit einem Lächeln auf dem Gesicht.

Das Buch gibt einem mehr als eine kurzweilige Unterhaltung. Es reißt einen in einen Strom von Gefühlen, Religionen, Liebe und Freiheit. Menschen, die ihre Liebenden verloren, aber trotzdem nicht aufgegeben haben. Liebe die mehr als 70 Jahre angehalten hat, ein Leben lang. Gibt es etwas schöneres als die ewige Liebe?
Gewinnspiel - Fantasy-Roman "Die Satojerin" von Lana Silny
0 Kommentare
Ihr mögt Fantasy Romane vermischt mit Romantik ganz gerne?

Dann könnt ihr nur noch heute an dem Gewinnspiel der Autorin Lana Silny teilnehmen. Sie hat mir angeboten, dass ich ein signiertes Exemplar an euch verlosen darf!

"Das Leben der jungen Allegra wird mit einen Schlag komplett auf den Kopf gestellt, als die Leibgarde ihres Onkels, dem König von Asuda, in ihrer Lordschaft in Satojer eintrifft. Onkel und Tante sind tot und es wird erwartet, dass sie die Krone übernimmt. Die Nichte des Königs hat ihr Leben völlig anders geplant und außerdem entspricht sie doch so gar nicht dem gängigen Bild einer Königin. Könnte Allegra alles, was sie sich in ihrer neuen Heimat aufgebaut hat, so einfach zurück lassen? Könnte sie im Gegenzug ein ganzes Königreich im Stich lassen? Ohne sich zu entscheiden, reist sie in Begleitung ihres Bruders nach Asuda, um die Hintergründe um den Tod des Königspaares besser verstehen zu können. Was sie dort erwartet, hätte sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht vorgestellt..."

Ich war von dem Buch wirklich restlos begeistert. Eigentlich waren Fantasyromane nie wirklich was für mich. Liebesromane da schon eher. Ganz viel Romantik gehört einfach zu mir! Doch nachdem ich mich immer mehr an Fantasy Romane herangewagt habe, fand ich auch dieses Buch und es hat mich wirklich umgehauen. 

Meine Rezension und auch den Link zum Gewinnspiel findet ihr hier!

Ich wünsche euch alles viel Glück!!
Gesehen im September
0 Kommentare
Durch die technischen Probleme meines Laptops konnte ich die Reihe leider noch nicht früher beginnen. Nun ist es aber endlich so weit und wir habe uns einige Filme und Serien bei Watchever angeschaut. Hier folgen nun ein paar Glanzstücke aber auch ein absoluter Flop!


 Das Beste kommt zum Schluss

Man lebt nur einmal. Und ein stilvoller Abgang gehört dazu! Das beschließen zwei Patienten auf der Krebsstation, als sie die unerbittliche Diagnose hören: Ein jähzorniger Milliardär (Jack Nicholson) und ein gebildeter Automechaniker (Morgan Freeman) stellen eine "Löffel-Liste" zusammen - mit all den Dingen, die sie noch tun wollen, bevor sie den Löffel abgeben. Und dann stürzen sie sich auf einer Reise rund um die Welt in das Abenteuer ihres Lebens. Fallschirmspringen? Abgehakt. Mit einem Shelby Mustang über die Rennstrecke brettern? Abgehakt. Die Cheops-Pyramide im Abendlicht genießen? Abgehakt. Die Lebensfreude entdecken, bevor es zu spät ist? Abgehakt!


Toller Film mit einem ergreifenden Ende und brillianten Schauspielern!
★ ★ ★ ★ ★


 Apollo 18

Apollo 17 war die letzte offizielle NASA Mission zum Mond. Zwei Jahre später, im Dezember 1974, wurden erneut zwei Astronauten auf eine geheime Expedition im Rahmen des Apollo-Programms der NASA zum Mond geschickt, aber den wahren Grund Ihrer Reise hat man ihnen verschwiegen. Jahrzehnte später tauchen Video-Aufnahmen von der angeblich "nie stattgefundenen" Apollo 18 Mission auf. Bis heute bestreitet die NASA die Echtheit des Materials. Doch die Bilder zeigen, weshalb wir es nie wieder gewagt haben, zum Mond zurückzukehren...

Absoluter Flop. Nach der Hälfte abgebrochen, da er viel zu langweilig und anstregend wurde.
☆ ☆ ☆ ☆ ☆


 Super Size Me

Warum sind die Amis so fett? Der New Yorker Filmemacher Morgan Spurlock ging in "Michael-Moore-Manier" dieser tief schürfenden Frage nach und ernährte sich im Selbstversuch 30 Tage lang nur von Produkten der grössten Fastfood-Kette der Welt. Erstaunliches kam zu Tage: 25 Pfund mehr auf den Rippen, Leberwerte zum Erschrecken und Blutwerte, die jeden Arzt in höchste Alarmbereitschaft versetzen würden... Der Sundance-Gewinner ist ein ironischer Schlag in den Magen, angereichert mit viel Fett und Fakten über eine fragwürdige Mega-Industrie.

Erschreckend wie wir mittlerweile von der Lebensmittelindustrie manipuliert werden. Gut das in Deutschland die Super Size Portionen abgeschafft wurden!  Sehr sehenswert!!
★ ★ ★ ★ ★


 Suburgatory - Staffel 1

Teenagerin Tessa hat den Großstadtdschungel ihrer Heimat New York City fest im Griff. Doch als ihr besorgter Dad George mit ihr ins Grüne zieht, erlebt Tessa einen Kulturschock. Für viele sind die Villenvororte der Himmel auf Erden, doch Tessa empfindet sie als Luxusversion der Hölle. Sie und George erwachen in einer 08/15-Welt schillernder Vorstadtbewohner wie der hilfsbereiten Mutter Dallas, die möglicherweise ein Auge auf George geworfen hat, und ihrer Minirock tragenden Tochter Dalia – Tessas liebster neuer Feindin. So kommt es zu Reibungen, die in den 22 Episoden der ersten Staffel zu dieser amüsanten satirischen Komödienserie von Emily Kapnek mit Intelligenz und Humor ausgefochten werden, als Tessa und ihr Dad auf den blitzsauberen Straßen des Speckgürtels ihre eigene Überlebensstrategie entwickeln.

Willkommen in der Vorstadthölle! Skurile Situationen, charmante Charaktere und sehr viel Witz!
★ ★ ★ ★ ★


 Adventureland

1987: James Brennan hat gerade das College abgeschlossen, eine Kurzzeitbeziehung hinter sich, ist weiterhin Jungfrau und freut sich daher auf den anstehenden Sommertrip mit seinen Freunden ins freizügige Europa. Doch als sein Vater versetzt wird und nun weitaus weniger verdient, fällt nicht nur die schon versprochene Reise flach - um sich sein Wunschstudium an der renommierten Columbia University finanzieren zu können, ist James zudem gezwungen, den Sommer in seinem Heimatkaff zu verbringen und sich einen Ferienjob zu suchen. Nach einigem Suchen findet er eine Anstellung im lokalen Freizeitpark "Adventureland" und darf sich fortan mit schlecht gelaunten Gästen, seinen spinnerten Chefs und seinen nicht weniger sonderbaren Kollegen herumschlagen. Einer der wenigen Lichtblicke des Jobs ist die rebellische, ebenfalls im Park arbeitende Em, für die James schnell Gefühle entwickelt. Doch Em steckt heimlich in einer Beziehung mit dem älteren Mike, dem Hausmeister und Frauenschwarm

Schräge und liebevolle Kömodie mit coolen Sprüchen und guten Schauspielern!
★ ★ ★ ★ ☆