Nicholas Sparks - Bis zum letzten Tag
2 Kommentare
Dieses Buch was das Erste von Nicholas Sparks, welches mein Bücherregal zieren durfte. Ich hatte es geschenkt bekommen und war damals noch sehr skeptisch Liebesromanen gegenüber. Ich hatte nur Thriller gelesen und dank diesem Buch, lenkte es mich auch auf ein anderes Genre. Gott sei Dank! :)

Travis Parker lebt in einem wunderschönen Haus direkt am Meer, verbringt traumhafte Wochenenden mit seinen Freunden beim Segeln oder Grillen und liebt seine Arbeit als Tierarzt. Für eine Frau ist in seinem Leben kein Platz mehr, meint er und scheut jede feste Bindung. Die erste Begegnung mit seiner neuen Nachbarin Gabby Holland fällt entsprechend distanziert aus. Auch Gabby ist genervt von dem smarten Sonnyboy, der sich scheinbar auf nichts richtig einlässt. Doch als sie in einem Notfall schnelle Hilfe braucht, ist Travis ganz für sie da und zeigt seine wahre Tiefe. Und er verliebt sich wider Willen Hals über Kopf in Gabby. Entsetzt hört er, dass sie seit Jahren einen netten Freund hat. Zum ersten Mal beginnt Travis zu kämpfen, denn er weiß, dass Gabby die Liebe seines Lebens ist. Eine wunderschöne Romanze beginnt. Bis eines Abends ein fürchterlicher Unfall passiert, der Travis’ ganzes Glück zu zerstören droht und ihn vor eine fürchterliche Entscheidung stellt.

Die Geschichte von dem jungen Tierarzt Travis Parker, der denkt als ewiger Junggeselle durchs Leben zu kommen, lernt die bezaubernde Gabby kennen und verliebt sich unsterblich. 
Eine ganz typische Liebesgeschichte oder nicht? Aber wer Nicholas Sparks kennt, der weißt wie er Romantik, Witz und Katastrophen mischt, die den Leser in einer Gefühlsachterbahn fahren lassen. Diese steigt durch das Kennen und Liebenlernen der beiden Hauptfiguren und fällt dann direkt in die schreckliche und schockierende Tiefe. Wie immer zeigt er sein Talent, den Leser so eintauchen zulassen, dass dieser sich so sehr mitreißen lässt und Tränen und Lachen nicht ausbleiben können.
Ich kann mich noch gut erinnnern wie sehr mich dieses Buch gefesselt hat. Es flossen zum Ende hin viele viele viele Tränen aber auch der Humor kam nicht zu kurz. Ich fühlte mich durchgehend als wäre ich direkt im Geschehen und tauchte beim Lesen mitten in die Geschichte. Ich mag an den Büchern sehr, dass man das Ende des Buches wirklich sehr sehr selten vorhersehen kann. Dadurch schocken diese auch so sehr, aber genau das machen die Bücher von Sparks aus. Er kennt nunmal die perfekte Mischung von Spannung und Spaß!
Für mich ein absolutes Top-Buch!

Kommentare:

  1. Ich habe erst vor kurzem Nicholas Sparks für mich entdeckt und da es ja sooo viele Bücher von dem Herrn Sparks gibt, bin ich für deine Rezension sehr dankbar.

    Kommt auf den Wunschzettel :) DANKEEE!

    AntwortenLöschen
  2. Ja das klingt nach einem typischen Sparks-Roman. Ich habe es bis jetzt noch nicht gelesen werde es aber bestimmt noch tun.

    LG Rinchen
    kleines-schmuckstueck.blogspot.de

    AntwortenLöschen