Nicholas Sparks - Zeit im Wind
2 Kommentare
Gestern habe ich unter Tränen auch das nächste Nicholas Sparks Buch beendet. Ich hatte wirklich überhaupt nicht damit gerechnet das es SO enden würde, da ich mir durch die Buchbeschreibung einfach ein ganz anderes Ende vorgestellt habe.

Nun kurz etwas über den Inhalt:

Es ist das letzte Highschool-Jahr für den draufgängerischen, überall beliebten Landon, als er sich beim Schulball notgedrungen mit der Außenseiterin Jamie arrangieren muss. Vollkommen überraschend aber wandelt sich Landons anfängliche Herablassung Jamie gegenüber, sobald er sie näher kennenlernt, und eine zarte erste Liebe erwächst. Allzu schnell ziehen Schatten über dem jungen Glück auf, als Jamie Landon ihr lang gehütetes erschütterndes Geheimnis preisgibt. Er wehrt sich mit allen Mitteln gegen das scheinbar Unabwendbare: Er ist bereit, alles für seine große Liebe zu tun.


Wie immer blätter ich mich durch die ersten Seiten und werde prompt von der Geschichte gefesselt. Der nächste Punkt den ich erahne ist die Katastrophe die, wie man mittlerweile von Nicholas Sparks kennt, die Geschichte komplett umwandelt. Und obwohl ich weiß das sie kommt, trifft es mich wie ein Schlag. Ich bin schockiert und mir steigen schon Tränen in die Augen, weil ich nicht mit so einer Wendung gerechnet hatte. Das junge Glück der beiden Hauptfiguren schien so perfekt und einzigartig und plötzlich passiert sowas. Mein Freund guckt mich schockiert an und kann es nicht glauben das ich wegen eines Buches in Tränen ausbreche ( so sind Männer nunmal leider!) Ich schaffe es nichtmehr das Buch aus den Händen zulegen und lese es bis zum Ende. Die Geschichte ist vorbei und man fühlt sich trotzdem noch, als stünde man mittendrin und wartet das es weitergeht. Man kennt die kitschige Art von Nicholas Sparks, aber nach diesen Wendungen beginnt er immer realistischer zuschreiben und stellt den Kitsch in den Hintergrund, so fühlt man einfach noch doppelt mit. 

Das Buch ist eines der älteren und ich finde, dass sich an seinem Stil nichts verändert hat und das mag ich wirklich sehr. Ich liebe es wie er die Gefühle so nah bringt und seine Leser, ein Teil seiner Geschichte werden lässt.
Für mich wieder ein tolles Buch, welches auch verfilmt wurde. Ich möchte mir auch den Film bald ansehen und werde auch über diesen dann einen Post schreiben.

Mal eine etwas andere Rezension. Kein Inhalt sondern eine Gefühlswelle. Ich hoffe es hat euch trotzdem gefallen! (: 

Kommentare:

  1. hey
    hab dich gerade durch scandal teens blogvorstellunf entdeckt. schöner blog, wenn auch noch recht jung :-)
    deine rezensionen gefallen mir.schaue bestimmt öfter mal vorbei

    lg
    summer von schlüsselreiz

    AntwortenLöschen
  2. Habe Dich gerade bei der Blog-Topliste entdeckt! Ein wirklich toller Blog!

    Die Gefühlswelle-Rezi hat mich gerade richtig neugierig auf Nicholas Sparks gemacht - habe noch nie ein Buch von ihm gelesen bis jetzt. Aber ich denke, das wird sich bald ändern =D Welches Buch würdest Du denn einer Sparks-Einsteigerin empfehlen?

    Alles Liebe
    Enana

    AntwortenLöschen